Archive

Posts Tagged ‘Facebook’

Geburtstagswünsche 2016 | Danke


Ich möchte Danke sagen für all die netten Geburtstagsgrüße, die mich auf unterschiedlichen Kanälen erreicht haben. Aber bei diese Menge kann ich diese nicht einzeln beantworten.

Danke an alle.

 

Vor vier Jahren habe ich schon einmal eine Analyse erstellt und das habe ich im Jahr 2016 wieder getan. Der größte Anteil kam auch in diesem Jahr über Facebook mit 64%

Social Media Kanäle

Und hier geht’s zur Welt Karte, woher all die Wünsche kamen:

Welt-Karte, woher mich meine Geburtstagsgrüße erreicht haben

 

Danke

Birthday greetings 2016 | Thank You


I want to say thank you  to all my friends around the globe. I received so many birthday wishes and I’m not able to answer each of them individually. Again, Thank you

 

Four years ago, I have made some statistik data about all your wishes and so I did it again for 2016. Interesting, that 64% of the wishes come via Facebook…

which media was used for birthday wishes

Here you may show my Birthday Wishes world map

Birthday wishes around the globe

 

Thank You

Dienste und Automatisierung


WordPress, Twitter, Facebook und Paper.li sind Dienste, die viele nutzen. Natürlich möchte am es sich einfach machen. Wenn ein neuer Blog Post erstellt wurde, und dieser veröffentlicht wird, soll automatisch ein Tweet über den Nachrichten-Dienst Twittter veröffentlicht werden. Und in vielen Blog Programmen ist dies auch enthalten, muss nur noch konfiguriert werden. Aber es kann schon tückisch werden. Zum Bespiel wenn man in 2 Sprachen bloggt. Dann möchte man man natürlich das Tweet zeitversetzt senden. Dann, wenn die amerikanische Bevölkerung nicht mehr schläft. 

Oder aber man folgt anderen Bloggern Und möchte sofort informiert werden, wenn dort etwas veröffentlicht wird. Und diese Information dann sofort in Facebook posten , einen Tweet darüber senden, diesen Fremd-Beitrag dann in Linked-In veröffentlichen.

Wundern sie sich über Personen, von denen Sie genau wissen, dass diese Urlaub ohne Internetzugang machen, und trotzdem jede Menge Nachrichten in den sozialen Netzwerken erscheinen? Und das zu jeder Uhrzeit?

Möglich machen das Dienste wie Twitterfeed, Paper.li, IFFFT, Hootsuite, oder Bufferapp.
Diese Programme unterstützen auf unterschiedliche Weise die Arbeit des Bloggers.

Ich habe nach Diensten gesucht, die folgendes ausführen können.

  • Tweets zeitversetzt senden.
  • Tweets zu bestimmten Zeiten immer wieder senden.
  • fremde Blog-Informationen aufbereiten und in verschiedene Netzwerke weiterleiten.
  • fremde Blog-Informationen auf mein Smartphone per SMS zukommen lassen.
  • eigene Blog-Artikel in andere Netzwerke veröffentlichen.

Bestimmte Dienste setze ich schon lange ein. Aber man muss immer wieder ins Internet, denn neue Dienste werden über Nacht etabliert, vorhandene Dienste erweitert.

schon vor drei Jahren habe ich darüber geschrieben

Das Rad der Zeit hat sich jedoch weitergedreht und als Beispiel IFTTT hat jede Menge Channels implementiert. Inzwischen sind auch Microsoft Programme wie OneDrive und OneNote dazugekommen. Und sogar ein Kanal für Yammer gibt es.

 

Das Dashborad von IFTTT

eige Rezepte in IFTTT Unterschiedliche IFTTT-Rezepte automatisieren die tägliche Arbeit

Leider gibt es nicht das allumfassende Tool, das all meine Wünsche erfüllt, so muss ich noch mit mehreren Diensten arbeiten.

Das bedeutet auch, dass ich mir eine Excel-Liste gebaut habe, in der meine Automatisierungen “was macht wann welches Tool” abgebildet sind.

 

Und wie schreibt Agnes Molnar, MVP SharePoint (Mrs. Search), ein Kanal in IFFFT fehlt noch, nämlich Lync, damit man seinen Lync Status (Grün, Rot) anzapfen und diesen dann einer Lampe oder einem Schalter zukommen kann. So kann dann jeder im Home-Office sehen, ob ich beschäftigt bin. Die Schalter und Lampen gibt es schon….

Ach ja, derzeit benutze ich folgende Dienste…

  • Twitterfeed
  • IFFT
  • Bufferapp
  • Hootsuite

Yammer | Twitter für Unternehmen

15. Mai 2013 1 Kommentar

Yammer

Es geht um Teilen von Informationen. Es geht Folgen von Dokumenten, Personen, Informationen jeglicher Art. Es geht um soziale Netzwerke.  Seite geraumer Zeit berichte ich ja schon über Zusammenarbeit, sei es mit Groove (Peer 2 Peer), SharePoint Workspace, Zusammenarbeit Peer 2 Peer und Offline Fähigkeit von Dokumenten mit SharePoint Server. Und mit dem Nachfolger, SkyDrive Pro und SharePoint Server 2013. Oder aber im privaten Bereich mit Facebook, Twitter und SkyDrive. Und jetzt auch über Yammer.

Yammer

Der Microblogging-Dienst entstand zunächst als internes Kommunikationstool der Firma Geni.com, wurde dann aber als eigenständige Firma ausgegliedert und Juli 2012 von Microsoft übernommen. Im Gegensatz zu Facebook richtet sich Yammer aber nicht als Einzelpersonen sondern an Unternehmen. Durch den beruflichen Fokus steht das Teilen und die Bearbeitung von Dokumenten, der Austausch von Wissen sowie die unternehmensinterne Zusammenarbeit und Kommunikation im Vordergrund. Vereinfacht ausgedrückt, könnte man auch sagen: “Yammer ist Facebook hinter der Firewall. “

SharePoint 2013 und Yammer

Nun hat Microsoft ja schon mit SharePoint Server 2013 seinen Zusammenarbeitsbereich und der funktioniert auch, wenn sich die Mitarbeiter daran beteiligen. Für die Facebook-Generation ist die ja auch kein Problem, aber viele (ältere) Mitarbeiter und die Leiter von Unternehmen fragen sich, ob sie selbst ein soziales Netzwerk brauchen.

Da Microsoft schon seit geraumer Zeit an der Integration von SharePoint Server 2013 und Yammer arbeitet, gibt es hier viel zu berichten. Und genau das werde ich in meinem Blog tun.

Geburtstagsgrüße | BI (Business Intelligence) im Privaten

24. April 2012 3 Kommentare

So. jetzt ist er vorbei. Der Geburtstag. Jedes Jahr. Dieses Jahr ohne Gäste. Das hat aber einen anderen Grund. Dafür Glückwünsche ohne Ende. Aus der ganzen Welt. Ist ja nur mehr einen Mausklick wert. Für ganz wenige. Die Meisten nehmen sich die Zeit und schreiben ein paar nette Worte. Und im Zeitalter der sozialen Netzwerke wird ja alles bewertet. Ja, ich liebe Statistik. Aber für dieses Ereignis ein paar Daten-Connectoren zu schreiben?

Wenn ich Keinen vergessen habe, bei manuellen Auswerten, dann haben so in Summe 200 Personen gratuliert.

Persönlich 5,0 %
SMS 1,5 %
Telefon 5,0 %
Mail 7,5 %
Twitter 2,5 %
Xing 6,0 %
Conference-Call 0,5 %
Lync 1,5 %
Facebook 70,5 %

Man könnte ja so vieles auswerten, Geschlecht, Alter, Ort des Gratulanten…
Nun, zumindest den Ort: aus 19 Ländern der Erde sind mir Glückwünsche zugetragen worden

Hier geht’s zur Karte

Glückwunschkarte

Habe ich übertrieben? Nein, eigentlich wollte ich allen nur Danke sagen. Danke für den Mausklick, den Conference-Call, die Mails, die Telefonate.

 

Danke

Outlook 2010 | Update für Outlook Connector für soziale Netzwerke

13. Mai 2011 1 Kommentar

Microsoft stellt über diverse Kanäle ein Update für Outlook Connector für soziale Netzwerke zur Verfügung.

De Beschreibung des Updates finden sie hier.

die diversen Downloadmöglichkeiten:

Outlook 2010, 32 Bit, deutsch
Outlook 2010, 64 Bit, deutsch

Andere Sprachen finden Sie im Microsoft Download Center

Falls Sie den Outlook Connector für soziale Netzwerke noch nicht installiert haben,. hier der Link zum Download:

Outlook Connector 32 Bit, deutsch auch geeignet für Outlook 2003 und 2007

Wie installiere und konfiguriere ich den Connector ? Informationen darüber finden Sie hier und hier

Outlook 2010: Einstellungen zu sozialen Netzwerken

Blog und SEO | Herausforderungen – Part 3

22. März 2011 4 Kommentare

Meine Wünsche habe ich in Part 1 beschrieben und in Part 2 die Idee der Umsetzung mit Twitterlive und Ping.fm beschrieben.

Layout der automatsichen Übteragung von WordPress via Twitterlive und ping.fm

Schritt 1

Ich habe beschrieben, dass wir von rechts nach links vorgehen müssen. Also zuerst bei den einzelnen Diensten wie Bleeper, Jaiku, identi ,Twitter und Facebook anmelden. Diese Liste ist nicht vollständig… Merken Sie sich die einzelnen Anmeldenamen und Passworte. Zu den meisten Diensten benötigen Sie auch noch eine Mailadresse. Je nach Dienst, suchen sie sich Freunde, Gruppen, Abonnements,… alles auf manuelle Weise. Dies ist mit mehr oder weniger Arbeit verbunden. Pflegen Sie auch das Profil, den Avatar, etc.

Schritt 2

Jetzt wenden wir und  dem Dienst Ping.fm zu. Der Dienst wirbt als “free service” und “Post From Anywhere To Anywhere”. Also genau das was wir brauchen. Mit einer Anzahl an Diensten, wie in Part 2 aufgezeigt. Wir konfigurieren die Dienste, die wir in Anspruch nehmen wollen.

Wenn wir die obige Grafik betrachten, habe ich verschiedene Farben für die Verbindungen genommen. Ping.fm arbeitet mit Posting Groups, die wir in übergeordneten Diensten (Beispiel: Twitterlive) benutzen können:

Ich habe mir verschiedene Gruppen angelegt: Zu Auswahl stehen Status Updates, Blogging, Micro-blogging und Photo Posting

Diese Gruppen können dann verschiedenen Diensten zugeordnet werden. Den Blogging-Dienst habe ich Facebook zugeordnet. Die Facebook Einstellungen wiederum sind vielfältig:

Einstellungen in ping.fm zu facebook

Wenn Blogs (Notes) angehakt ist, dann werden später die Meldungen als Notizen in Facebook erscheinen: Beispiel:

automatische Facebook Nachricht via ping.fm

Für mich ist diese Einstellung aber nicht die richtige. Unter Facebook sehe ich nicht, wie viele “Freunde” meinen Artikel gelesen haben.  In meinem Blog bei WordPress habe ich jedoch eine hervorragende Statistik. Deshalb verzichte ich darauf …

Warum dann also Facebook und Twitter. Ich möchte später ja noch den Dienst: E-Mail an Ping.fm nutzen, um die angebundenen Dienste automatisiert mit den im Mail enthaltenen Informationen zu versorgen.

 

Schritt 3

Jetzt kommen wir zum Dienst Twitterlive. Twitterlive ist ein konfigurierbarer Feeds-Dienst, der RSS-Feeds überwacht und diese Informationen dann an andere Dienste weitergibt. Und das  zeitgesteuert.

Twitterlive: wie funktionierts ?

Registrieren sie sich mit Username und Passwort. Danach werden Ihr Twitter und Facebook Account hinterlegt. Das sind auch genau die 3 Dienste, die Twitterlive versorgt. Dafür aber können Sie mehrere Twitter, Facebook und Ping.fm Accounts mit mehreren rSS.Feeds verknüpfen.

Beispiel Twitter: (hier 2 Accounts)

Twitterlive: Eigenschaften zu Twitter Accounts

Beispiel FacebookTwitterlive: Facebook Account Eigenschaften

und schließlich die Feeds:

Twitterlive: Feeds

es handelt sich um ein und denselben RSS-Feed, der mit verschiedenen Diensten verknüpft ist:

1: Microblogging

Twitterlive: Feeds-Eigenschaften

Hier wird nur der Ping.fm mit Informationen versorgt. Gebraucht werden

  • ping.fm Key
  • Posting Methode
  • Posting Groups (hinterlegt in ping.fm)
  • Short URL mit Key (hier bit.ly)
  • Post Content (hier Title)

Beachten Sie, dass sowohl Twitter, Facebook und Twitterlive nicht angehakt sind. Alle 30 Minuten wird nachgeschaut und neue Posting-Einträge alle 3 Minuten versendet, maximal 12 Einträge.


2. Blogging

Twitterlive: Feeds-Eigenschaften

Die Einträge sind hier fast gleich, aber einiges unterscheidet sich:

  • Posting-Methode (hier Blog)
  • Posting Gruppe
  • Post Content (hier Title-Description)

3. Twitter und Twitterlive

Twitterlive: Feeds-Eigenschaften

Hier sind nur die Dienste Twitter und Facebook angehakt. Der Dienst ping.fm wird nicht benutzt. Gebraucht werden hier

  • Bit.ly Key
  • Post Content (hier Title)

in Facebook sieht dann ein geposteter Eintrag so aus:

Facebook-Eintrag von Twitterlive

und in Twitter dann so:

Twitter Eintrag von twitterlive

und übermittelt via ping.fm

Jaiku:

Jaikus-Eintrag von twitterlive via ping.fm

Bleeper

Bleeper Eintrag von twitterlive via ping.fm

identi.ca

identi.ca  Eintrag von twitterlive via ping.fm

 

Das war die Konfiguration in Twitterlive. Im Part 4 werde ich dann den Dienst twitterfeed beschreiben,der uns weitere Micro-Blogging Dienste eröffnet


Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 145 Followern an

%d Bloggern gefällt das: