Archive

Archive for the ‘Office365’ Category

OneDrive for Business | ShareDev Cologne – Köln


SDC, ShareDev Cologne

Die ShareDev Cologne ist eine neue Konferenz, die von den Machern der dotnet Cologne im Jahr 2015 ihren Einstand gibt: Am 11.9.2015 findet diese im Medienpark Köln statt. Die Themen drehen sich um SharePoint Server, SharePoint Online, Office 365 und Microsoft Azure. Und ich freue mich, bei diesem Event mit dabei zu sein, natürlich mit Highlights rund um das Thema

OneDrive for Business.

Hier gibt es weitere Informationen zur SDC

OneDrive for Business | Mai-Update

15. Mai 2015 1 Kommentar

OneDrive for Business, Microsoft

am 12.05.2015 hat Microsoft ein Update für OneDrive for Business veröffentlicht:

vor 12.05.2015 nach 12.05.2015
Groove.exe vor dem Update 2986244 Groove.exe nach dem Update 2986244
KB Beschreibung
KB 2986244 ??

Dieses Update ist nur erforderlich, wenn OneDrive for Business als .msi Paket installiert wurde und Microsoft Office 2013 mit SP1 installiert ist. Was geändert wurde, darüber schweigt sich Microsoft aus.

folgende Dateien werden verändert:

Betroffene Dateien beim Update KB 29865244

wir alle warten auf den NGSC (Next Generation Sync Client), vielleicht wird da Microsoft wieder bei Updates ein paar Zeilen schreiben, welche Probleme an welcher Stelle gelöst wurden.

After Ignite | OneDrive for Business


After Ignite - SharePoint Community

SharePoint 2016

Anfang Mai 2015 fand in Chicago die neue, große Microsoft Konferenz IGNITE statt. Neben vielen anderen Themen hat Microsoft die Pläne zu SharePoint 2016 On-Premise und in der Cloud vorzustellt.

Der Event

Auf dem After-Ignite Event der SharePointCommunity mit freundlicher Unterstützung von Microsoft und AvePoint wollen wir die Ankündigungen, Perspektiven und Auswirkungen zu SharePoint 2016 diskutieren. Wir haben dazu Experten aus der Community eingeladen, die wichtigsten Themen in kompakten Vorträgen à 30 Minuten vorzustellen und ihre Bewertungen, Einschätzungen und Empfehlungen zu geben.

Termin und Ort

27.05.2015 um 12:30 bis 19:00 in den Räumen von Microsoft Berlin

Die Themen

SharePoint 2016-Roadmap, Migration und Upgrade, SharePoint 2016 als Entwicklungsplattform, OneDrive, Social, SharePoint 2016-Technischer Aufbau, NextGenPortals

Die Sprecher

  • Caroline Ruenger (Microsoft)
  • Robert Mulsow (AvePoint)
  • Hans Brender (MVP)
  • Michael Greth (MVP)
  • Harald Holz (nteam GmbH)
  • Gernot Kühn (Microsoft)
  • Daniel Wessels (MVP)
    und hier geht’s zur Anmeldung

    Natürlich werde ich über OneDrive for Business (und OneDrive) berichten…
    Keine Zeit?  Dann auf die Veröffentlichungen warten, die Sessions werden aufgezeichnet !

OneDrive for Business | News von der Ignite

6. Mai 2015 2 Kommentare

OneDrive for Business, Microsoft

Gestern wurden die Neuerungen von Reuben Krippner, Microsoft  auf der Ignite in Chicago vorgestellt.

Reuben Krippner, Live Demo Ignite 2015

 

Significant investments

Reuben Krippner erläuterte, in welchen Bereichen Microsoft in den letzten Monaten investiert hat:

Product Experience:

  • Unified Android, WP, iOS Apps
  • Mac sync client (preview)
  • Delve integration
  • Yammer document conversations
  • Modern attachments in OWA
  • Simplified file/folder mgmt. options
  • New search & discovery options

Security, Control, Compliance, Developer:

  • Automatic versioning
  • IRM support
  • Encryption at rest
  • Office 365 files API
  • DLP (preview)
  • MDM (Microsoft Intune)

Jedes oben aufgeführte Statement hat er dann in einzelnen Demos präsentiert

Am Schluss wurde es dann interessant:

Die Produkt Roadmap, was die Product Experience angeht:

OneDrive Roadmap 2015, Product Experience

Q2 2015

New mobile PDF experience for iOS, Android

Send a link from Outlook Mobile on iOS, Android

Save to OneDrive for Business from OWA

Expiration of anonymous shares

Q3 2015

Next-gen sync client (PC & Mac) (Preview)

Unified web UX

Mobile Offline files (read-only) for iOS, Android

Stop/revoke sharing control

Company-shareable links

Q4 20145

Next-gen sync client (PC & Mac) (GA)

Windows 10 Universal app (including read-only offline files)

geplant (ohne Zeitangaben)

Offline mobile editing

Offline mobile folders

Mobile PDF annotation support for iOS, Android

Modern attachments for Outlook

Expiration of all external shares

und danach die Roadmap über Security, Control, Compliance und Developer

OneDrive Roadmap 2015.  Security Control, Compliance, Developer

Q2 2015

Migration API SDK

Office 365 Management Activity API (Auditing)

Storage quota control

Q3 2015

Allowlist/Denylist external sharing domains

Archive of external sharing emails

Intune support for personal/business accounts

Q4 2015

DLP Phase 3

Disable external sharing for specific users

Remove 20,000 file limit (ships with next-gen sync client)

Large file support (10Gb) (ships with next-gen sync client)

geplant ohne Zeitangaben

Unlimited Storage

DLP support for mobile apps

Cross-tenant sharing control

OneDrive usage reporting

Wir müssen uns also noch bis in das vierte Quartal gedulden, bis wir den NGSC (Next Generation Sync Client) bekommen, dann fällt auch das File-Limit von 20000 Dateien weg. Mit dem neuen OneDrive Client können wir dann auch Dateien mit einer Größe von 10 GB in OneDrive for Business speichern. Das bedeutet aber auch, Windows 10 wird nicht mit dem neuen OneDrive Client ausgeliefert. Und dann gibt es auch selektives Synchronisieren.

einen ersten Einblick auf den neuen Client gewährte Reuben Krippner dann doch noch:

OneDrive for Business,  NGSC, next Generation Sync Client

Wer sich die Session einmal ansehen möchte, hier geht’s zum Link der Aufzeichnung

Über jedes Feature werde ich in den nächsten Wochen und Monaten dann berichten.

OneDrive for Business | Neues von der Ignite in Chicago


OneDrive for Business, Microsoft

Lange Zeit gab es von Microsoft nichts neues zu hören. Außer Terminverschiebungen. Aber auf der Ignite in Chicago werden viele Neuigkeiten verkündet werden. Wer nicht vor Ort ist, also nicht zu den 23000 Teilnehmern zählt, der hat trotzdem die Möglichkeit, Live, oder aufgezeichnet, diese Neuheiten rund um Office 365, SharePoint, Exchange und Lync  zu erfahren.

Als erstes hat Microsoft einen neuen Blog zu OneDrive (for Business) ins Leben gerufen. den Customer Success Blog, also Erfahrungen von Kunden.

OneDrive for Business, Customer Success Blog

Natürlich in englischer Sprache.

Heute, am 5.5.2015 um 20:30 Uhr MEZ wird Microsoft durch Reuben Krippner endlich die lang erwarteten Neuheiten zu OneDrive for Business vorstellen. Unter dem Titel

A File’s Future with OneDrive for Business

erwartet die Zuhörerschaft nicht nur strategische Aussagen.

A File’sFuture with OneDrive for Business

Wer also Zeit hat…

Office 365 | Roadmap – more storage


OneDrive for Business, Microsoft

I have written a Blog Post about the problematic of storage in “Team sites”. SharePoint architects know what I mean, Storage in Team-Sites is restricted to 10 GB storage + 500 MB for each user. If we look for the big data, customers store on her fileservers, then we see, there is a problem, brining these data to SharePoint (Online). And, of course, it makes no sense,copying all these files in the same structure (1:1) to SharePoint. Not every user needs everything. Therefore we should deal with the concept of SharePoint and libraries. On the other hand, require, for example, Field staff access to these documents and they do not always have an Internet connection. This fits the concept of OneDrive for Business. Local synchronization. But we also know that the old "Groove client" has its pitfalls. No selective synchronization and the restrictions (20000/5000) as well as limitations of the entire file name and limitations of certain characters in the file names are new challenges, not only for administrators, but also for all users. Microsoft is working on that, and with the NGSC, Next Generation Sync Client, is on the way. But such a thing takes time.

On the Server side (SharePoint Online), in the Microsoft Cloud, we will have the restriction about 10 GB + … And of course, you may purchase more storage.

storage in SharePoint Online for Team-Sites

Microsoft knows that, and in contrast to the Sync client, there has to be changed not so much. Apart from (many) hard drives, because somewhere all these data must be saved (SQL Azure). And in the official Microsoft Office roadmap there is an entry under "developing" with the label

Storage and file upload improvements for Sites and OneDrive for Business”.

palnned storage in SharePoint Online for Team-Sites

On the server side (SharePoint Online) the customer will have a free contingent of
1 TB + 500 for each user. Moreover, the current limit of 2 GB file size should be raised to 10 GB. This in turn relates to SharePoint Online and the underlying SQL structure and the synchronization client. The transfer of data from SQL Server to SQL Azure (see Advanced File Encryption (video), synchronization) Microsoft may already currently able to handle files >2GB <10 GB. But Microsoft has to be change the current sync client OneDrive for Business(Groove.exe). The new sync client is not ready, the old one makes some trouble. And if and when a change is made here that knows only Microsoft itself.

This currently remains really only wait and continue to work on the architecture of team sites. Because this is the first requirement. Also for migration

Office 365 | Roadmap – mehr Speicher geplant

18. April 2015 2 Kommentare

OneDrive for Business, Microsoft

Ich habe über die Problematik der Team-Sites (wenig Speicher) und der “MySites” (viel Speicher) ja schon geschrieben. SharePoint-Architekten wissen, was ich meine. Speicher für Team-Sites sind eingeschränkt. Eine Firma erhält 10 GB Speicher + 500 MB für jeden Benutzer. Wenn wir uns aber die großen Datenbestände auf den File-Servern anschauen, reicht das nicht. Nicht falsch verstehen: Es macht keinen Sinn, die in den Jahren gewachsene File-Server Struktur 1:1 zu übernehmen und auf den SharePoint zu bringen. Nicht jeder Benutzer braucht alles. Deshalb muss man sich schon mit dem Konzept von SharePoint und den Bibliotheken beschäftigen. Auf der anderen Seite aber benötigen z.B. Außendienst-Mitarbeiter Zugriff zu diesen Dokumente und nicht immer steht eine Internet-Verbindung zur Verfügung. Hier passt das Konzept von OneDrive for Business. Lokale Synchronisation. Aber wir wissen auch, dass der alte “Groove-Client” so seine Tücken hat. Keine selektive Synchronisation und auch die Beschränkungen (20000/5000) sowie Einschränkungen des gesamten Dateinamens und Einschränkungen von bestimmten Zeichen im Dateinamen stellen nicht nur Administratoren, sondern auch den Benutzer vor neue Herausforderungen.  Daran arbeitet Microsoft, und mit dem NGSC, Next Generation Sync Client, ist man auf dem besten Weg. So etwas aber braucht seine Zeit.

Auf der Server Seite (SharePoint Online), also in der Microsoft Cloud, also dem Rechenzentrum stehen die Speicheranforderungen einer Firma von derzeit 10 GB + ….  natürlich ebenfalls im Weg. Natürlich kann Speicher dazugekauft werden…

Speicher in SharePoint Online für Team-Sites

Microsoft hat dies erkannt, und im Gegensatz zum Synchronisations-Client muss auf der Server-Seite nicht viel geändert werden. Abgesehen von zusätzlichen Festplatten, denn irgendwo muss das ganze ja in SQL-Azure ja abgelegt werden.

Und in der offiziellen Microsoft Office Roadmap gibt es  einen Eintrag im Bereich “in Entwicklung” mit der Bezeichnung

Storage and file upload improvements for Sites and OneDrive for Business”.

geplanter Speicher in SharePoint Online für Team-Sites

Auf der Server-Seite (SharePoint Online) soll das den Firmen zustehende Kontingent auf
1 TB + 500 MB pro Benutzer angehoben werden.

Außerdem soll die derzeitige Beschränkung von 2 GB Dateigröße auf 10 GB angehoben werden. Das wiederum bezieht sich auf SharePoint Online und der darunter liegenden SQL Struktur und dem Synchronisations-Client. Durch die Verlagerung der Daten vom SQL-Server auf SQL Azure (siehe Advanced File Encryption (Video), Synchronisation ) ist Microsoft vielleicht schon derzeit in der Lage, Dateien  > 2GB < 10 GB zu verarbeiten. Allerdings müsste dann auch der derzeitige Synchronisations-Client OneDrive for Business (Groove.exe) eine Änderung erfahren. Und ob und wann hier eine Änderung erfolgt, dass weiß nur Microsoft selbst.

Damit bleibt derzeit wirklich nur Abwarten und weiterhin an der Architektur der Teamsites zu arbeiten. Denn das ist die erste Voraussetzung. Auch für eine Migration

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 124 Followern an

%d Bloggern gefällt das: