Archiv

Posts Tagged ‘Office 365’

OneDrive for Business with Office Online

1. April 2014 2 Kommentare

OneDrive for Business, Microsoft, One Drive for Business with Office Online

am 1.4.2014 ist es soweit. Dann besteht die Möglichkeit, OneDrive for Business with Office Online als Abonnement zu bestellen. Eine Übersicht zu OneDrive und OneDrive for Business habe ich hier und und auch hier schon beschreiben. Die Frage ist jedoch, für welche Zielgruppe ist OneDrive for Business with Office Online und welche Unterschiede sind z.B zu SharePoint Online.

was bekommt der Benutzer für sein Geld:

  • 25 GB Speicherplatz
  • Offline- Snyc Fähigkeiten auf jedes Gerät
  • Möglichkeit, auf Dateien direkt im Windows-Explorer zu zugreifen
  • Zugriff die Daten von überall über einen Webbrowser
  • Zugriff auf Daten über das Windows Programm OneDrive for Business
  • Zugriff auf Datenüber Apps von Windows 8,iOS und demnächst Android
  • Zugriff auf Daten via Windows Phone, iPhone, Android Handy
  • einfacher Zusammenarbeiten mit Benutzern innerhalb und außerhalb einer Organisation
  • einfache Bedienoberfläche
  • gemeinsames, zeitgleiches Bearbeiten von Office-Dateien (Office-Online u. Desktop-App)
  • Unterstützung von BYOD (Bring Your Own Device)
  • Die Synch.-Engine kann sich mit SharePoint 2013 und/oder SharePoint Online verbinden.
  • Intelligentes Upload/Download von Office Dokumenten (nur Änderungen)
  • Für externe Benutzer, mit denen eine Datei freigegeben wurde, ist ein MS-Konto nötig.
  • kann optional mit dem Active Directory oder anderen Verzeichnisse integriert werden.

 

fangen wir mit den technischen Unterschieden an:

  Fähigkeiten

OneDrive for Business with Office Online

SharePoint Online
Plan 1

SharePoint Online Plan 2

File  Sync/Share Personal
Dokument Speicher

25 GB

25 GB

25 GB

  Sharing
(intern und extern)

ü

ü

ü

  Offline Sync

ü

ü

ü

  Office Online (Web Apps)

ü

Ansicht *) Ansicht *)
Zusammenarbeit Team-Sites      
  Social (Newsfeed, Communiy Sites etc.)  

ü

ü

  Intranet Portals  

ü

ü

Enterprise Content Management Content Management      
  Records Management  

ü

ü

  eDiscovery und Compliance    

ü

Search Standard Search      
  Enterprise Search    

ü

Apps Apps Katalog /
Marktplatz
 

Business Intelligence & Lösungen Access Services      
  Workflow  

ü

ü

  Form based Apps
(InfoPath)
   

ü

  Business Connectivity Services    

ü

  Visio Servives    

ü

  Excel Services, PowerPivot, PowerView    

ü

*) Kunden, die Office Standard und Office Professional Plus mit Software Assurance erhalten die Rechte, bei Office Online Dokumente auch zu editieren.

Trial Version?

Ja, es wird eine Trial-Version für OneDrive for Business with Office Online geben, und diese kann dann in eine Bezahl-Variante umgewandelt werden, ohne dass darin gespeicherte Daten verloren gehen.

[Update] hier geht es zu den OneDrive for Business Portal (US)

Was ist Office Online?

Unter Office Online versteht man die Möglichkeit, im Browser Word, Excel und PowerPoint Dokumente nicht nur anzusehen sondern direkt zu bearbeiten. Das kann man alleine aber auch gleichzeitig mit anderen Mitarbeitern tun.

 

…und für welche Kunden ist OneDrive for Business with Office Online geeignet?

1) Kunden mit SharePoint Server 2007 und 2010 on-premise

Damit können Kunden von der Wolke und dem Datenaustausch profitieren, ohne Ihre internen OnPremise Strukturen zu ändern und trotzdem Ihren Außendienst Mitarbeitern Zugriff auf wichtige Arbeitspapiere (On- und Offline) zu gewähren. Gerade mit Offline-Fähigkeit ist hier ein wichtiger Schritt. Im Gegensatz zu den Arbeitsbereichen (implementiert in Windows Server 2012 R2 und Windows 8.1 ). Außerdem ist eine Zusammenarbeit mit anderen im Arbeitsbereich-Konzept nicht vorgesehen und setzt den Einsatz eines Sync-Servers und eines Zertifikats auf der Kundenseite voraus, und es funktioniert nur mit Windows 8.1. Damit kann man die vorhandene SharePoint onPremis vs Office 365 Diskussion entschärfen. Damit erhält der Kunden eine verlängerte Zeitlinie, und kann Produkte wie Box oder Dropbox ersetzen und die Vorteile von OneDrive for Business trotzdem nutzen.

2) Kunden mit Office Proffesional Plus and Software Assurance (SA) und kein SharePoint

OneDrive for Business with Office Online erlaubt den Zugriff auf Office Online und damit das Editieren mit Office Online

3) Kunden mit Office 365 Pro Plus oder P1 Plan

Damit erhalten Kunden die Möglichkeit, ihr bestehendes Abonnement aufzuwerten, ohne sich gleich mit SharePoint online zu beschäftigen. Für viele kleine Unternehmen ist genau das die richtige Lösung. Sie können, wie schon beschrieben, mit mehreren Personen gemeinsam ein Dokument bearbeiten, bzw. sich die Dokumente mit anderen Mitarbeiter teilen und haben sowohl On- als auch Offline Zugriff auf diese Daten. In vielen Firmen wird das schon mit OneDrive gemacht, aber OneDrive bietet nicht die Möglichkeiten, die uns mit OneDrive for Business with Office Online  zur Verfügung stehen und: OneDrive ist für die Benutzung von private Daten vorgesehen. Verlässt in einem kleinen Unternehmen ein Mitarbeiter das Unternehmen, nimmt er sein OneDrive mit, hat also weiterhin Zugriff….

4) Kunden mit SharePoint Server 2013 on Premise

Für alle Kunden, SharePoint Server 2013 im Einsatz haben, und vorhaben, in die Wolke zu migrieren, aber die Vorbereitungen zur Migration erst begonnen haben, oder aber mitten in der Prüfung einer möglichen Migration stecken. Diesen können sich mit der Migration die benötigte Zeit lassen, haben mit der Implementierung vom Service Pack 1 für SharePoint Server 2013 die Möglichkeit, Mitarbeiter die unterwegs sind, schon morgen mit OneDrive for Business with Office Online auszustatten und das unter der Kontrolle der Administration.

 

Verwirrt?

hier geht’s zu einen ausführlichen Artikel über OneDrive und OneDrive for Business mit Grundlagen, Erklärungen und Links

 

Zusammenfassung:

Mit OneDrive for Business with Office Online hat Microsoft eine weitere Lücke geschlossen. Geeignet für Unternehmen, die, aus welchen Gründen auch immer, nicht oder noch nicht  in die Microsoft Wolke wollen oder können. Trotzdem bekommen diese Mitarbeiter die Möglichkeit, untereinander Daten auszutauschen, Dokumente auch Offline anzusehen und zu bearbeiten. Damit wir vielen Gegnern der Wolke der Wind aus den Segeln genommen. Die Mitarbeiter wollen einfach schnell und einfach ihre Reports ausfüllen und auf die neusten Dokumente zugreifen, und sich nicht mit VPN Tunneln und schlechtem oder gar keinem Internet auseinander setzen.

OneDrive for Business | Grundlagen, Erklärungen, Links

29. März 2014 2 Kommentare

OneDrive for Business, Microsoft, One Drive for Business with Office Online

Alles OneDrive? Weil Microsoft die Bedürfnisse der Kunden erkennt, gibt es unter dem Begriff OneDrive immer wieder Erweiterungen, so auch mit OneDrive for Business with Office Online, einem neuen Abonnement, welches ab 1.4.2014 den Kunden zur Verfügung steht.

Für mich also der richtige Zeitpunkt, einen längeren Artikel zu schreiben und der Versuch, Licht ins Dunkel von OneDrive zu bringen…

 

die Reise von SkyDrive Pro zu OneDrive for Business

An dieser Grafik lassen sich die einzelnen Projektstufen von SkyDrive Pro hin zu OneDrive for Business ablesen:

  • SkyDrive Pro wurde gestartet
  • Speicherweiterung auf 25 GB
  • Zukaufbarer weiterer Speicher bis zu 1 TB
  • maximaler Filegröße 2 GB
  • zusätzliche Ansicht im Browser, welche Dokumente mit mir geteilt wurden
  • Automatische Versionierung
  • OneDrive for Business für iOS Plattform
  • mobile Apps für Android und iPhone
  • einfache Kontrolle
  • verbesserte Suchfunktionen

neuer Name und demnächst eine eigene Bestellnummer (SKU) in der Wolke (ab 1.April 2014). Verwirrt. Nun, das alles ist nicht ganz einfach zu begreifen. SkyDrive und SkyDrive Pro, OneDrive und OneDrive for Business. Namen, die man erst einmal erklären muss:

zuerst einmal musste Microsoft den Name ändern.
aus SkyDrive wurde OneDrive aus SkyDrive Pro wurde OneDrive for business

Die Grundlagen habe ich bereits hier beschrieben. Trotzdem hier die Details und Unterschiede:


Private Daten aus der Wolke

OneDrive, private Daten, auf jedem Geräte 

Da wäre zuerst einmal OneDrive. wie wir sehen können, handelt es sich um private Daten. Die einmalige Anmeldung erfolgt mit einem Microsoft Konto. Und sofort stehen Ihnen 7 GB Cloud Speicher zur Verfügung. Und nicht nur das. Es gibt so viele Dinge, die OneDrive von anderen Cloud Speichern unterscheidet.

  • (gleichzeitiges) Bearbeiten von Office Dokumenten im Browser
  • Dokumenten-Historie
  • Teilen von Bildern und Dokumenten
  • komplette Integration in Windows 8.1 und Smart-Files

Egal welches Gerät, wenn ich eine Datei in OneDrive speichere, wird sie nicht nur in die Wolke synchronisiert, sondern auch auf meine anderen Geräte. Und natürlich können Sie Ihre Daten mit anderen externe Benutzer teilen. das Wichtigste aber: Der Speicher ist ein privater Speicher. Ich bin selbst für die Verwaltung und die Daten zuständig. In OneDrive gehören keine geschäftliche Daten, denn diesen Speicher nehmen Sie z.B im Falle eines Wechsels Ihrer Arbeitsstelle mit. Noch einmal. In OneDrive gehören keine geschäftliche Daten. Sie haben den Vertrag mit Microsoft unterschrieben. Und sind auch dafür verantwortlich.

OneDrive for Business, so heißt das Programm, mit dem Office 365 Benutzer Ihre Business-Daten über die Microsoft Wolke auf unterschiedliche Endgeräte synchronisieren.

Dabei können Daten, die jeder Benutzer in seinem eigenen Bereich (ehemals My-Site) mit diversen Endgeräten synchronisiert werden, auch das Teilen von diesen Daten mit Geschäftskollegen ist möglich. Aber auch SharePoint Team-Bereiche erlauben das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten, On- und Offline.

Die Grundlage eines OneDrive for Business Einsatzés ist in diesem Fall SharePoint Online, ein Bestandteil bestimmter Office 365 Pläne.

Es geht hier um geschäftliche Daten, die von der IT des Unternehmens verwaltet werden. Im Vordergrund steht das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten, nach Richtlinien, die die IT des Unternehmens vorgibt.

 

    geschäftliche Daten aus SharePoint Server 2013 (on Premise)
    OneDrive for Business, geschäftliche  Daten, auf jedem Gerät

Der gleiche Ansatz wie bei den geschäftlichen Daten aus der Wolke wird bei einem Einsatz eines SharePoint Servers 2013 on Premise verwendet. Der SharePoint Server 2013 steht hier in der Firma und die Mitarbeiter greifen mit OneDrive for Business auf diesen zu. Im März 2014 war für kurze Zeit mit der Installation des Service Pack 1 die gleiche Funktionalität wie bei SharePoint Online gegeben. Zumindest was die Zusammenspiel und die Synchronisation mit OneDrive for Business angeht. Die Office 365  Programme werden aber fortlaufend weiterentwickelt. Beim SharePoint Server 2013 müssen wir dann wieder auf das nächste Service Pack warten.

 

Geschäftliche Daten teilweise in der Wolke

OneDrive for Business, geschäftliche  Daten, auf jedem Gerät

Ab dem 1.4.2014 wird es ein weiteres Familienmitglied für OneDrive for Business geben.
Der Name:

OneDrive for Business with Office Online

Dieses Modell ist für all die Firmen interessant, die Ihre geschäftliche Daten on Premise liegen haben und für z.B. Außendienst-Mitarbeiter keinen Zugriff von außen auf diese Geschäftsdaten gestatten. Diese Mitarbeiter erhalten dann einen, durch die IT des Unternehmens verwalteten Bereich in der Cloud, mit dem diese dann diese Dokumente synchronisieren und mit anderen auch diese Dokumente teilen und bearbeiten können.

Microsoft beschreibt OneDrive for Business with Office Online auch als Möglichkeit, auch ohne dahinterliegenden SharePoint, Arbeitsdokumente in der Wolke zu hinterlegen und auf diversen Endgeräten zu synchronisieren, um damit dann Offline damit zu arbeiten. Wichtig, es handelt sich um Arbeitsdokumente, den private Dokumente gehören in OneDrive.

hier eine Auflistung mögliche Szenarien:

1) Kunden mit SharePoint Server 2007 und 2010 on-premise

Damit können Kunden von der Wolke und dem Datenaustausch profitieren, ohne Ihre internen OnPremise Strukturen zu ändern und trotzdem Ihren Außendienst Mitarbeitern Zugriff auf wichtige Arbeitspapiere (On- und Offline) zu gewähren. Gerade mit Offline-Fähigkeit ist hier ein wichtiger Schritt. Im Gegensatz zu den Arbeitsbereichen (implementiert in Windows Server 2012 R2 und Windows 8.1 ). Außerdem ist eine Zusammenarbeit mit anderen im Arbeitsbereich-Konzept nicht vorgesehen und setzt den Einsatz eines Sync-Servers und eines Zertifikats auf der Kundenseite voraus, und es funktioniert nur mit Windows 8.1. Damit kann man die vorhandene SharePoint onPremis vs Office 365 Diskussion entschärfen. Damit erhält der Kunden eine verlängerte Zeitlinie, und kann Produkte wie Box oder Dropbox ersetzen und die Vorteile von OneDrive for Business trotzdem nutzen.

2) Kunden mit Office Proffesional Plus and Software Assurance (SA) und kein SharePoint

OneDrive for Business with Office Online erlaubt den Zugriff auf Office Online und damit das Editieren mit Office Online

3) Kunden mit Office 365 Pro Plus oder P1 Plan

Damit erhalten Kunden die Möglichkeit, ihr bestehendes Abonnement aufzuwerten, ohne sich gleich mit SharePoint online zu beschäftigen. Für viele kleine Unternehmen ist genau das die richtige Lösung. Sie können, wie schon beschrieben, mit mehreren Personen gemeinsam ein Dokument bearbeiten, bzw. sich die Dokumente mit anderen Mitarbeiter teilen und haben sowohl On- als auch Offline Zugriff auf diese Daten. In vielen Firmen wird das schon mit OneDrive gemacht, aber OneDrive bietet nicht die Möglichkeiten, die uns mit OneDrive for Business with Office Online  zur Verfügung stehen und: OneDrive ist für die Benutzung von private Daten vorgesehen. Verlässt in einem kleinen Unternehmen ein Mitarbeiter das Unternehmen, nimmt er sein OneDrive mit, hat also weiterhin Zugriff….

4) Kunden mit SharePoint Server 2013 on Premise

Für alle Kunden, SharePoint Server 2013 im Einsatz haben, und vorhaben, in die Wolke zu migrieren, aber die Vorbereitungen zur Migration erst begonnen haben, oder aber mitten in der Prüfung einer möglichen Migration stecken. Diesen können sich mit der Migration die benötigte Zeit lassen, haben mit der Implementierung vom Service Pack 1 für SharePoint Server 2013 die Möglichkeit, Mitarbeiter die unterwegs sind, schon morgen mit OneDrive for Business with Office Online auszustatten und das unter der Kontrolle der Administration.

OneDrive for Business with Office Online als bei Microsoft bestellbares Abonnement enthält:

  • 25 GB Speicher
  • Enthält Office Online
  • Preis 5$ pro Benutzer und Monat
  • gibt es in den Lizenz-Programmen OV/OVS, EA/EAS, MPSA
  • Promotion: Preisreduzierung von April bis September 2014
    • =Preis 2,50$ pro Benutzer und Monat
    • =Für Office SA  Kunden bzw. Kunden von Office 365 Pro Plus $1,50

    OV=Open Value  OVS=Open Value Subscription
    EA=Enterprise Agreement  EAS=Enterprise Agreement Subscription
    MPSA=Microsoft Products and Services Agreement

    die meisten Microsoft Abkürzungen finden sie ganz schnell hier Education Programm

OneDrive for Business with Office Online wird es nicht im Microsoft Education  Programm geben. OneDrive for Business ist in Office 365 A2 Programm enthalten.

eine separate Beschreibung zu OneDrive for Business with Office Online finden sie hier.


Links für OneDrive for Business

Grundsätzlich kann jeder OneDrive for Business einsetzen, wenn

  • ein Office 2013  Paket auf dem Rechner installiert ist und
  • auf ein SharePoint Server 2013 on Premise zugegriffen werden soll oder
  • auf ein SharePoint Online zugegriffen werden soll
    Sicherheit

ein Wort zur Sicherheit. OneDrive for Business ist Teil von Office 365. Die Data Center, die Microsoft für die Speicherung der Daten benutzt, unterliegen den  höchsten Regularien-Standards wie HIPAA, ISO 27001, EU Model Clause, FISMA. Zusätzlich werden Daten auf dem Transportweg verschlüsselt und Microsoft arbeitet daran, Verschlüsselung auch auf Dateiebene bis zum Ende des Jahres 2014 zur Verfügung zu stellen.


    Zusammenfassung
    OneDrive und OneDrive for Business benutzen das gleiche Protokoll. Die Arbeitsweise ist fast identisch. Sie ermöglicht die Synchronisierung von Daten aus der Wolke auf unterschiedliche Geräte, ermöglicht dann den Zugriff auf diese Daten auch ohne Internet Zugang und ermöglicht das gleichzeitige Bearbeiten von Dokumenten. OneDrive for Business wird durch die IT des Unternehmens kontrolliert, Speichergrößen etc. werden von dieser verwaltet.

Office 365 | neue Subskription: Office 365 Personal

14. März 2014 1 Kommentar

Die Palette der Office365 Pläne werden im Privat-Bereich um ein neues Modell ergänzt

  • Office 365 Home Premium
  • Office 365 University
  • Office Online
  • Office 365 Personal

Was ist drin im neuen Paket Office 365 Personal?

Soweit bisher bekannt, entspricht der Inhalt dem Office 365 Home Premium Paket mit einer Einschränkung

  • Benutzbar auf 1 PC oder MAC und einem Tablet PC
    Die Informationen stammen vom Office Blog, dort ist der Preis auch mit $69.99 im Jahr bzw. $6.99 pro Monat beziffert.
    Und so nebenbei wir Microsoft ein Produkt umbenennen. So wird aus Office 365 Home Premium das “Premium” entfallen, das Produkt also Office 365 Home heißen.
    Noch nicht bekannt ist, wann das ganze bestellbar ist.

OneDrive for Business | Touch enabled version


OneDrive for Business, Microsoft

Während sich über 10000 Besucher in Las Vegas auf der SharePoint Conference 2014 tummeln und an sich in 4 Tagen mit den neuesten Informationen rund um SharePoint versorgen, wird im Hintergrund bei Microsoft fleißig gearbeitet.

So wurden in Office 365 für OneDrive for Business und Geräte mit einem Touch Device eine Browser basierende Variante ausgerollt, bzw. wird ausgerollt werden

Der Vergleich:

OneDrive, MySite, SharePoint Online,

und die gleiche Ansicht auf einem Touch-Gerät

Touch enabled, OneDrive for Business

wer lieber auf die alte Ansicht umschalten möchte, der berührt die 3 Punkte rechts unten…

Touch enabled, OneDrive for Business

Dokumente werden dann auch standardmäßig auch mit den Office-Online Versionen(Word Online, Excel Online, PowerPoint Online oder OneNote Online) geöffnet und können dort bearbeitet werden.

Dabei ist der Zugriff nicht auf die “my-Site” beschränkt.

  • eigene Dateien
  • Zuletzt verwendet
  • Für mich freigegeben
  • Gefolgt
    natürlich kann auch auf andere auf dem SharePoint liegende Websites zugegriffen werden.

Touch enabled, OneDrive for Business

 

das können Websites, denen ich folge oder heraufgestufte Websites sein. Dann wird aber wieder in die Standard-Ansicht umgeschaltet.

Selbstverständlich ist dieser Zugriff, wie oben beschrieben nur möglich, wenn ich Zugriff zur Cloud habe, soll heißen, wenn ich Internet-Verbindung besteht.

OneDrive vs OneDrive for Business | Unterschied – Grundlagen

25. Februar 2014 3 Kommentare

OneDrive OneDrive for Business, Microsoft

Ich habe mir mal die Suchbegriffe angesehen, die die Benutzer zu meinem Blog führten, bzw. die im Blog eingegeben wurden. Und festgestellt, dass viele noch mit den Grundbegriffen von OneDrive (vorher SkyDrive) und OneDrive for Business (vorher SkyDrive Pro) nicht klarkommen. Eigentlich kein Wunder, bei diesen leicht zu verwechselnden Namen, die natürlich nicht den wesentlichen Unterschied erklären.

 

OneDrive (SkyDrive)

OneDrive, Grundlagen, SkyDrive

Bei OneDrive handelt es sich um einen privaten Speicher, der direkt in der Cloud bei Microsoft liegt, also in einem der vielen Data-Center von Microsoft. Sobald sich ein Benutzer mit einem Microsoft Konto registriert hat, bekommt er 7GB Festplattenplatz in der Cloud reserviert. Die obige Abbildung zeigt einen Benutzer mit  verschiedenen Geräten. Für die unterschiedlichen Geräte gibt es OneDrive-Apps oder OneDrive Programme, abhängig vom Betriebssystem und dem Gerät selbst. Hier eine Übersicht. Und hier kommt der Clou:  Speichere ich mit einem Gerät ein Bild, ein Dokument, egal was, in den SkyDrive OneDrive-Ordner, wird diese Datei dann in die Cloud selbst und auch auf meine anderen Geräte synchronisiert. Ich kann diese Datei mit anderen Benutzern (externer Benutzer auf dem Bild) teilen, bei Office-Dokumenten diese sogar mit mehreren externen Benutzern bearbeiten (sogar gleichzeitig , wenn Ich Word-Online, Excel-Online, PowerPoint Online oder OneNote Online verwende), ich habe bei Office Dokumenten eine Datei-Historie , ….

Die Grundlage dafür bildet mein OneDrive, der Ort, an dem alle meine Daten liegen. Weitergehende Blog Posts zu OneDrive früher SkyDrive finden sie hier


OneDrive for Business ( SkyDrive Pro)

OneDRive for Business, Grundlagen, SharePoint Online, SkyDrive Pro

Bei OneDrive for Business (SkyDrive Pro) handelt es sich um eine Variante, bei der weitere Microsoft Produkte im Spiel sind. Die obige Abbildung zeigt uns der Mitte Office 365, welches auch in unterschiedlichen Ausprägungen von Microsoft “gemietet werden kann. Ich habe auch noch ein weiteres Produkt SharePoint mit in das Bild gebracht, weil dieses Produkt nicht in jedem Office 365 Paket enthalten ist.

Der wesentliche Unterschied in der Abbildung sind jedoch die zwei Benutzer A + B in der Abbildung. Ich habe mich hier auf zwei beschränkt, es können natürlich beliebig viele Benutzer sein.

und vereinfacht gesagt: Unter OneDrive for Business versteht man die Möglichkeit, im SharePoint abgelegte Daten auf seine eigenen Geräte zu synchronisieren. Auch hier kann ich mit mehreren Benutzern gemeinsam Dokumente bearbeiten, und dass nicht nur mit Office-Online, sondern auch mit lokal installierten Office-Programmen. Und OneDrive for Business unterstützt natürlich unterschiedliche Geräte.

Ein 7 Minuten Video zeigt die vielen Möglichkeiten und den Unterschied zu OneDrive. Wie eine Zusammenarbeit dann mit OneDrive for Business funktioniert, habe ich in einem 5 Minuten Video einmal dargestellt.

Weitergehende Blog Posts zu OneDrive for Business früher SkyDrive Pro finden sie hier

 

OneDrive for Business (SkyDrive Pro)

SharePoint server 2013, OneDrive for Business

und jetzt kommt die dritte Variante ins Spiel. Oben haben wir gesehen, das OneDrive for Business etwas für Firmen, Organisationen oder Vereine sind. Und manche Firmen möchten oder dürfen nicht in die Cloud. Das mag unterschliche Gründe haben, aber auch hier gibt es Produkt: Der SharePoint Server 2013. Der ist in der Firma installiert. OnPremise. Wir benutzen zwar das Internet, damit wir auf die Daten des Firmen-SharePoints zugreifen können. Also von überall. Aber ansonsten gilt alles, was ich im mittleren Abschnitt geschrieben habe. Es gibt sogar Firmen, die beide Szenarien implementiert haben. Aber das will ich hier nicht näher beschreiben.

Fragen?

Dann nutzen Sie die Möglichkeit, hier einen Kommentar abzugeben. Oder schreiben Sie mir eine Mail. Unter About finden Sie meine E-Mail Adresse.  Oder abbonieren Sie meine tägliche Zeitung. Alles, was weltweit zu OneDrive und OneDrive for Business geschrieben wird. Oder besuchen Sie mich auf einen der Events, die ich hier aufgelistet habe, ….

Office Online | Umbenennung der Web Apps

21. Februar 2014 3 Kommentare

Microsoft Office Online, Anmelden

Diese Woche hat Microsoft viele Namens-Änderungen an Produkten vorgenommen.

alter Name neuer Name
SkyDrive OneDrive
SkyDrive Pro OneDrive for business
Office Web Apps Office Online
Word Web App Word Online
Excel Web App Excel Online
PowerPoint Web App PowerPoint Online
OneNote Web App OneNote Online

Die Office Web Apps Office Online Programme sind eine hervorragende Sache, die in bestimmten Situationen ein lokal installiertes Office nicht benötigen.

ein Beispiel:

Urlaub, Hotel… und kein Firmen-Rechner mit dabei. Immer mehr Firmen achten darauf, dass in der Freizeit weder E-Mails gelesen noch sonstige geschäftlichen Dinge erledigt werden sollen. Also hinkt mein Beispiel? Keineswegs. Weil aus dem familiären Umfeld auch während der Urlaubszeit Situationen eintreten können, die z.B. das Ansehen und Bearbeiten eines Word Dokumentes erforderlich machen. Auf dem Hotelrechner ist kein Office installiert. Er erlaubt nur das Surfen im Internet. Und jetzt sind wir mittendrin.

Nach der Anmeldung bei OneDrive (oder  für geschäftliche Dinge OneDrive for Business) stehen alle Office Online Programme zur Verfügung.

Word Online

Excel Online

PowerPoint Online

Die Apps stehen Ihnen im Browser zur Verfügung.

Bleibt die Frage nach dem Umfang der Funktionen der einzelnen Apps. Diese haben natürlich (noch) nicht den vollen Umfang, werden aber fortlaufend weiterentwickelt. Da Microsoft weitere Funktionen nur an einer einzigen Stelle in der Cloud unterbringen muss, werden diese Änderungen sofort für alle Benutzer nutzbar. Kein Ausrollen, kein Service Pack einspielen. kein Patch.

Deshalb nicht wundern, was gestern noch nicht ging, kann heute schon funktionieren. Und Microsoft kommt bei der Beschreibung der Funktionen kaum hinterher. Deshalb nicht wundern, dass bei den nachfolgenden Links noch Web App steht (21.02.014). Ausdiesen Gründen verlinke ich auch nur….

Beschreibung der Funktionen

Word OnlineExcel OnlineOneNote OnlinePowerPoint Online

Brauche ich dafür ein Office 365 Abonnement? Nein

Egal ob Business oder Privat, sie benötigen die Zugangsdaten. Die minimalen Voraussetzungen sind ein Microsoft Konto. Und hier geht’s zur Anmeldung

OneDrive | Die Umstellung hat begonnen

17. Februar 2014 Hinterlasse einen Kommentar

OneDrive SkyDrive

es geht voran. Zumindest was Änderungen in der Cloud angeht. Diese können von Microsoft quasi über Nacht vorgenommen werden. Zentral an einer Stelle. Und sofort für alle Benutzer anwendbar.

zwei Bespiele:

OneDrive , SkyDrive,Link kürzen Beim Teilen eines Links und Klick auf Link kürzen
OneDrive, SkyDrive, Link kürzen wird jetzt ein anderer Short Link verwendet: 1drv.ms

oder

werden mehrere Dateien zum Download angeklickt werden diese wie gewohnt in ein zip-File gepackt. Und hier hat auch schon der Name OneDrive Einzug gehalten.

OneDrive:Beim Packen zu einem Zip-File

European SharePoint Conference 2014 | 5.5.-8.5.2014 in Barcelona

11. Februar 2014 Hinterlasse einen Kommentar

European SharePoint Conference 2014, Barcelona

Zum zweiten Mal spreche ich auf der European SharePoint Conference, die im Jahr 2014 vom 5.5.-8.5.2014 in Barcelona stattfinden wird. Mein Thema ?

Natürlich über SkyDrive Pro OneDrive for business und den kleinen Bruder OneDrive. Ich werde von der Umstellung des Namens und den Änderungen des Offline-Clients sprechen, was sich geändert hat beim Umgang mit Dokumenten, wo noch Probleme mit Dokumenten bestehen und natürlich Tipps und Tricks.

Mein Vortrag für IT-Pro’s findet am  Mittwoch 7.05.2014 um 11:45 Uhr statt.

Wer nicht nach Barcelona kommen kann, der kann hier nachschauen, bei welchen Events ich sonst noch über OneDrive for business spreche.

 

Hans Brender: ich spreche in Barcelona über OneDrive for Business ….

OneDrive vs SkyDrive | Was hat sich geändert?

28. Januar 2014 Hinterlasse einen Kommentar

Microsoft, One Drive SkyDrive, Microsoft SkyDrive

Gestern vermeldet, und dann wurde es über alle Medien verbreitet. Hurra, wir haben einen neuen Cloud-Dienst. Oder ?

Viele lesen sich den Original Blog-Post nicht richtig durch.

Aber dann einen Kommentar abgeben. Von “Warum hat Microsoft das getan?” über “Hoffentlich gibt’s jetzt mehr Gratis-Speicher” oder “Kann ich jetzt endlich 500 GB Speicher kaufen?”

Nun, es muss noch einmal klar gestellt werden:

OneDrive und OneDrive for Business sind keine neuen Cloud-Dienste von Microsoft. Es wurde nur der Name geändert.  Normalerweise ändert man einen eingeführten Namen nicht. Das aber hätte Microsoft (zumindest in Europa) tun müssen. Warum ? Das könnt ihr bei meinem MVP Kollegen Raphael Köllner hier nachlesen. Es geht um das Microsoft Urteil aus Großbritannien, welches er beleuchtet hat. Und weil ein neuer Name nur für Europa keinen Sinn macht, man denke nur an die Integration in Windows 8.1 oder Integration in Office und SharePoint Server,  hat man einen Namen gesucht und gefunden, der weltweit gilt:

Aus SkyDrive wurde OneDrive  und aus SkyDrive Pro wurde OneDrive for Business

Nicht mehr. Und nicht weniger. Keine neue Software, keine neuen Features. Zumindest derzeit. Microsoft muss jetzt nämlich erste einmal den Namen in vielen Produkten ändern.

One Drive OneDrive, Microsoft
  • SkyDrive Desktop App
  • Windows 8
  • Windows 8.1
  • SkyDrive für Windows Phone
  • SkyDrive App für MAC OS
  • SkyDrive für  iPhone und iPad
  • SkyDrive für Android
  • Login Browser
  • SkyDrive Pro – Standalone Version
  • Integration in Office 2013
  • Integration in Office 365
  • Integration in SharePoint Server 2013
  • SkyDrive Pro App für Windows 8.1
  • SkyDrive Pro App für iPhone und iPad
  • Integration in Windows 7
  • Integration in Windows 8.x

Einiges wird bis zur SharePoint Konferenz 2014  in Las Vegas (3.-6.3.2014) umgesetzt werden. Dort will Microsoft auch weitere Details bekannt geben. Und dort will Microsoft auch das nächste Service Pack für Office bekannt geben.

Eine neuer Name wurde bekannt gegeben, die vollständige Umsetzung wird noch geraume Zeit in Anspruch nehmen. Und ich werde weiterhin über SkyDrive OneDrive und OneDrive for Business berichten.

Mr. SkyDrive is dead. Call me Mr. Onedrive

Aus SkyDrive Pro wird OneDrive for Business

27. Januar 2014 1 Kommentar

Aus SkyDrive Pro wir OneDrive foir Business. Durch das Rebranding des Konsumer-Produkts (aus SkyDrive wird OneDrive) wurde auch die “Pro” Version mit neuem Namen platziert.

Was bedeutet das derzeit? Nichts. Zuerst bleibt alles einmal beim alten. Wir reden und bloggen jedoch ab sofort mit den neuen Namen.

Und die Umsetzung?

Nun, Einzelheiten wird Microsoft auf der SharePoint Konferenz 2014 in Las Vegas verkünden.

Hoffnung?

Ich kann jedoch nur hoffen, dass Sie aus dem, sagen wir, nicht ganz glücklichen Link-Namen im SharePoint Server 2013 (SkyDrive)  und die Verwirrung der Benutzer, “ist das jetzt mein persönlicher Speicher?”, gelernt haben.

Und der Name OneDrive for Business als Link bestimmt zu lang ist und …

Warten wir ab, was daraus wird. Bis alle Apps und Programme ihren neuen Namen bekommen, wird es noch eine Weile dauern. Letztendlich mündete das in der Vergangenheit immer auf Groove.exe. Und manche Microsoft Abteilungen hatten es damals gar nicht mitbekommen

SkyDrive Pro ist (noch lange nicht) tot, trotzdem : Es lebe OneDrive for Business

SkyDrive Pro | wie funktioniert SkyDrive Pro (Video)

22. Januar 2014 Hinterlasse einen Kommentar

SkyDrive Pro

Weil ich immer wieder Fragen zu SkyDrive Pro bekomme, habe ich einen Beitrag, den ich für die SharePoint Sendung produziert habe, noch einmal neu aufgelegt.

In dem knapp 6 Minuten Video dreht es sich um SkyDrive Pro – Intranet im Offline-Modus: Dateien und Dokumente aus dem Intranet kann man auch ohne Internetzugang bearbeiten und später wieder mit dem Intranet synchronisieren.

Das Video vermittelt einen auch technischen Überblick über SkyDrive Pro und die Funktionen mit SharePoint 2013 und Office 365.

 

wie funktioniert SkyDrive Pro, nicht nur ein technischer Überblick

SkyDrive Pro | Collaboration Days im April 2014 in Zürich

20. Januar 2014 Hinterlasse einen Kommentar

die Collaboration Days im April in Zürich

Über 40 Vorträge zum Thema Zusammenarbeit erwartet die Teilnehmer auf den Collaboration Days in Zürich, die am 2. und 3. April 2014 stattfinden.

Und es freut mich, auch in diesem Jahr mit einem Vortrag “Neues von der OneDrive for Business Front” dabei zu sein. Microsoft arbeitet derzeit an vielen Änderungen und Verbesserungen an SharePoint. Einige davon betreffen auch SkyDrive Pro OneDrive for Business. Und die werde ich am 2.4.2014 um 16:35 Uhr vorstellen.

 

Warum sollten Sie dieses Event besuchen?

 

Vielleicht sieht man sich dort ?

SkyDrive Pro | Working Offline with your documents

13. Januar 2014 Hinterlasse einen Kommentar

Video , SkyDrivePro , SkyDrive, working offline, documents,

der erste Office 365 Saturday Europe 2013 Event fand am 30.11.2013 statt. 4 parallele Tracks rund um Office 365, und das alles Online.  Alle Vorträge  wurde aufgezeichnet und stehen hier zur Verfügung. Das war ein toller Online Event, lediglich über das Networking sollte man sich Gedanken machen, vielleicht das  nächste mal eine Diskussion live über Yammer

Mein Vortrag / Demo mit dem Thema Working Offline with your documents finden Sie hier .

SkyDrive Pro | Speicherplatz verschieben (ändern) – Synchronisation

9. Januar 2014 1 Kommentar

SkyDrive Pro

Speicherplatz verschieben ?

Neue Geräte, besonders Tablets haben auf der System-Partition nicht viel Platz. Wenn wir ein Surface RT oder Surface 2 besitzen, also mit dem Betriebssystem RT, dann zuerst einmal die schlechte Nachricht. Hier kann nur die Modern Web App benutzt werden, d.h. ich kann nur Online auf meine SharePoint Bibliotheken zugreifen. Und das wird auch noch ein ganzes Jahr so sein. Microsoft hat derzeit andere Programmier-Prioritäten mit der Synchronisation von SkyDrive Pro

Wenn wir also eine zusätzliche Memory-Karte oder ein USB Stick zur Verfügung haben, warum nicht dieses Laufwerk zum Speichern benutzen. Wer nicht bis zum Schluss weiterlesen möchte: Nein, auf Wechseldatenträge kann nicht gespeichert werden.

Grundsätzlich rät Microsoft davon ab, bei SkyDrive Pro den Speicherort zu verändern.

und:

man muss den Speicherplatz bei der Erstsynchronisierung festlegen, danach besteht keine Möglichkeit mehr der Speicherort zu ändern.

 

SkyDrive Pro : Erst-Synchronisierung

Der Pfeil zeigt, wo wir die Erst-Synchronisierung einer Bibliothek, hier mein persönliche Bibliothek klicken müssen. Das kann natürlich auch eine Team-Bibliothek sein, und es ist auch egal, ob es sich um eine SharePoint Online, also SharePoint unter Office 365 oder um einen SharePoint Server 2013 onPremise handelt.

SkyDrive Pro : Erst-Synchronisierung

Hinweis , und nochmals klicken, um den Prozess anzustoßen.

SkyDrive Pro : Dialog-Fenster mit Auswahl des Speicherplatzes

Nach kurzer Zeit öffnet sich jetzt ein Dialogfester, initiiert durch den Synchronisierungs-Prozess, dies ist ein Dialog von SkyDrive Pro ihres Windows 7, 8 oder 8.1 Gerätes. Zum Testen klicken wir auf ändern…

SkyDrive Pro : Wo sollen die Daten abgelegt werden und wählen ein Wechseldatenträger und klicken anschließend auf OK

SkyDrive Pro : Fehlermeldung

und das ist die Fehlermeldung, die uns nicht verrät, warum es nicht geht, sondern nur dass es nicht geht.

Nochmal:

SkyDrive Pro Synchronisierungen können nicht einem Wechseldatenträger abgelegt werden.

SkyDrive Pro | der Unterschied zu SkyDrive (Video)


SkyDrive vs SkyDrive Pro

Mann kann es nicht oft genug erzählen. SkyDrive ist nicht das Gleiche wie SkyDrive Pro. Oder umgekehrt. Und weil bewegte Bilder nun einmal besser sind…

Andrew Kieft, Partner Technical Consultant aus den Niederlanden, hatte ein bisschen Zeit zwischen den Feiertagen und hat ein nettes Video erstellt: (sprachneutral !!)

 

Was ist der Unterschied zwischen SkyDrive und SkyDrive Pro

 

Danke für das Video, Andrew

Work Folders | Überblick

29. Dezember 2013 4 Kommentare

Work Folders

wir können nicht in die Cloud. Unsere Richtlinien untersagen uns…

Mögliche Argumente für den Einsatz von SkyDrive Pro und SharePoint Server 2013
(OnPremise) oder Office 365 gibt es viele. Aber das derzeitige Sicherheits-Konzept von SkyDrive Pro und sensible Daten greift weder in der Cloud (Office 365) noch onPremise. Darf ich auf meinen SharePoint Server zugreifen, dann kann ich das von jedem Client aus. Auch von Geräten, die nicht in der Domäne der Firma sind  (BYOD). Microsoft ist zwar dabei, dafür Lösungen zu entwickeln, aber die einfachste Lösung, Dokumente mit IRM- oder DRM-Schutz zu versehen, besteht auf der SharePoint Seite, diese Dokumente (bzw. komplette IRM geschützte Bibliotheken) werden leider (derzeit?) nicht via SkyDrive Pro zum Client synchronisiert.

Ein anderes Problem ist, dass immer mehr Benutzer mehr als ein Gerät ihr eigen nennen. Und bestimmte Daten werden bei Windows 8.0 und 8.1 ja schon synchronisiert. Leider noch nicht alles. Und genau hier setzt das Konzept der Work Folders (Arbeitsordner) an.
Eine Übersicht oder Unterscheidung habe ich ja schon hier beschrieben.

Nein, Work Folders sind nicht geeignet für Team-Arbeit. Und Nein, viele Firmen haben das Collaboration-Konzept von SharePoint und SkyDrive Pro nicht verstanden. Wie schon viele Jahre zuvor werden Daten auf dem File-Server abgelegt. Trotzdem mag es sinnvoll erscheinen, sich mit dem Konzept der Arbeitsordner (Work Folders) auseinander zu setzen. Vor allem im Hinblick auf BYOD (Bring Your Own Device) und IRM (Information Rights Management.

Work Folders

  • Benutzer erhalten Zugriff zu ihren individuellen Daten
  • … die zentral auf einem klassischen File-Server abgelegt werden
  • … von all Ihren unterschiedlichen Geräten
  • … von überall
  • … nach Richtlinien, die in der Firma vorhanden sind
  • … integrierte Schutzmechanismen (Data Loss Prevention)
    Case

Ich möchte hier ein Case vorstellen, welches sich mit verschiedenen Geräten und den verschiedenen Synchronisierungsmöglichkeiten auseinandersetzt:

Im Einsatz sind folgende Clients

Windows 7 aus hier nicht genannten Gründen muss weiterhin mit Windows 7 Clients gearbeitet werden
Windows 8.1 Hier sind mehrere Geräte im Einsatz
a) Domain-joined Geräte
b) NON Domain –Joined Geräte (z.B. Surface RT und Surface 2)

Bisher wurden folgende Synchronisierungstechniken eingesetzt:

Offline Folders automatische Synchronisierung von Dateien über einen
Windows Server 2008

Nachteile:
a) keine Synchronisierung über das Internet
(nur VPN, Direct Access oder andere Remote Access Technologien)
b) keine Synchronisierung für Windows RT (Surface RT, Surface 2)
c) keine Synchronisierung von BYOD Geräte

SkyDrive Pro Synchronisierung zu SharePoint Server 2013
(intern und Extern (Office 365))

Nachteile:
a) keine Synchronisierung von IRM Dokumenten
b) Windows RT: z.B. Surface RT und Surface 2: keine Offline Dateien
c) max. Dateigröße 2 GB

SkyDrive funktioniert auf allen Geräten

Nachteile:
a) ausschließlich  persönliche Daten
b) nicht von der IT zu kontrollieren:
c) max. Dateigröße 2 GB

Verlässt ein Mitarbeiter das Unternehmen, nimmt er alle Daten auf SkyDrive mit.

Eigentlich würde SkyDrive Pro fast alle Voraussetzungen erfüllen, wären da die derzeit gravierenden  Sicherheitsmängel. Mit IRM Schutz versehene Dokumente werden leider (derzeit) nicht synchronisiert (also auch keine SharePoint IRM Bibliotheken. Und auf bestimmten Geräten wie Surface RT oder Surface 2 besteht nur Zugriff, wenn ich eine Internetverbindung habe. Sind Anmeldenamen und Passwort bekannt, lassen sich Daten auch auf BYOD Geräten aus dem SharePoint synchronisieren und die IT des Unternehmens hat darüber keine Kontrolle!

Wer also mehrere Geräte im Einsatz hat und in Gebieten unterwegs ist, wo kein oder nur schlechtes Internet vorhanden ist, der möchte bestimmte Daten Offline immer zur Verfügung haben. Und diese Daten auf jedem Gerät. Im Hinblick auf BYOD, also dem Einsatz von Geräten, die nicht im Firmen-Netzwerk sind oder wo dies schlichtweg nicht möglich ist (Surface RT, Surface 2) stellt sich hier die Frage, ob die mit Windows Server 2012 R2 zur Verfügung gestellte Technik der Work Folders oder deutsch Arbeitsordner Abhilfe schaffen kann.

Work Folders

  • Synchronisierung über das Internet möglich
  • Synchronisierung auch mit Geräten, die sich nicht im Firmennetzwerk befinden (BYOD)
  • Synchronisierung auch auf Geräten wie Surface RT und Surface 2
  • Synchronisierung von IRM Dokumenten
  • Wird von der IT gesteuert
  • Verfügbar für Windows 8.1 und Windows RT 8.1
  • keine Windows 8 Modern App verfügbar
  • max. Dateigröße 10 GB
  • Benutzerfreundliche, bekannte Integration in den Windows Explorer
  • Benutzerfreundliche Auflösung von möglichen Datei-Konflikten
  • auch für große Unternehmen geeignet (Enterprise ready)
  • Teilweises Löschen von Dateien auf allen Geräten via Intune durch die Administration

Der letzte Punkt ist für die IT des Unternehmens besonders interessant. Verlässt ein Mitarbeiter das Unternehmen, so hat die IT die Möglichkeit,auf allen Geräten, auch BYOD Geräte, die sich nicht in der Domäne befinden, also alle Dateien die via Work Folders zur Verfügung wurden,  Remote zu löschen . Private Dateien bleiben erhalten.

Ein kleiner Nachteil ist, dass nur das Betriebssystem Windows 8.1 unterstützt wird. Für stationäre Geräte ist das kein Problem, weil die IT eine SMB Share einrichten kann. Für mobile Geräte, oder Mitarbeiter die damit unterwegs sind, bleibt nur das Update auf Windows 8.1 Für BYOD mit dem sich Unternehmen beschäftigen, sehe ich das Probleme nicht, weil diese Geräte meistens mit Windows 8 bzw. Windows 8.1 ausgestattet sind. Microsoft hat aber verkündet, dass die native Unterstützung von Windows 7 und sogar  iPad  geplant ist.

Es sei nochmal erwähnt. Ein gemeinsames und möglicherweise gleichzeitige Bearbeiten von Dokumenten ist nicht möglich. Es geht darum, bestimmte Dateien und Dokumente eines Benutzers auf verschiedene Rechner vollautomatisch zu synchronisieren

In den nachfolgenden Blog Posts möchte ich etwas tiefer in bestimmte Details gehen.

    1. Work Folders | Überblick
    2. Work Folders | Einrichtung Server und Konfiguration
    3. Work Folders | Quota und SMB
    4. Work Folders | Zertifikate ausrollen
    5. Work Folders | Client Konfiguration

SkyDrive – SkyDrive Pro | Synchronisierungsprobleme

16. Dezember 2013 1 Kommentar

SkyDrive, SkyDrive Pro

In diversen Foren taucht immer wieder die Frage auf, wie man Synchronisierungsprobleme angeht.Den einfachsten Weg möchte ich hier einmal beschreiben.

Zuerst aber, für welches Client-Betriebssystem das Ganze gilt:

SkyDrive Windows  Vista SP2
Windows 7
Windows 8
Windows 8.1 *)
Windows Server 2008 SP2
Windows Server 2008 R2
Windows Server 20012
SkyDrive Pro Windows 7
Windows 8
Windows 8.1
Windows Server 2008 RT2
Windows Server 2012

*) SkyDrive unter Windows 8.1 ist nativ in das Betriebssystem eingebunden. Hier muss eine andere Vorgehensweise angelegt werden.

Wir reden auch hier nicht über eine App, sondern dem klassischen Programm (SkyDrive bzw. SkyDrive Pro.

 

Vorgehensweise: Reihenfolge unbedingt einhalten!!

1) neuste Version installiert? Bitte unbedingt immer die neuste Version installieren. Das gilt für SkyDrive wie auch für SkyDrive Pro. Installieren Sie die neusten Updates, die Microsoft  jeden Monat zur Verfügung stellt.
2) Synchronisations-Probleme? Kopieren Sie die betroffenen Dateien in ein separates Verzeichnis (Desktop oder so)
3) Programm beenden Beenden Sie das jeweilige Programm.
SkyDrive / SkyDrive Pro
siehe hier
4) Löschen der betroffenen Dateien Löschen Sie lokal im Explorer die Dateien, die sie zuvor gesichert haben
5) Re-Start Starten Sie das jeweilige Programm wieder. (SkyDrive  bzw. SkyDrive Pro)

Jetzt startet SkyDrive bzw. SkyDrive Pro wieder mit der Synchronisation. Da sich die Dateien noch auf dem Server befinden,  werden diese erneut synchronisiert. Sollte es mit einer Datei immer noch zu Problemen kommen, dann löschen Sie diese Datei(en) über dem Browser (auf dem Server) und laden die Datei aus ihrem Sicherungsordner direkt in die Cloud (SkyDrive) oder auf Ihren SharePoint Server 2013 (on Premise) oder SharePoint Online (Office 365)

Mit diesen wenigen Schritten lassen sich ein großer Teil der Synchronisationsprobleme lösen.

Office 365 Saturday Europe | SkyDrive Pro working Offline w your docs

12. November 2013 Hinterlasse einen Kommentar

Office-365-Saturday-Europe

Networking ? Ich bin gespannt, wie Rene Modery und Matthew Hughes das hinbekommen beim Office 365 Saturday Europe. Ansonsten die Gelegenheit, 8 Stunden geballtes Wissen von vielen Spezialisten aus Europa mit zu nehmen.

Anreise: Entfällt
Abreise: entfällt ebenso

Dieser Event wird wird im Internet durchgeführt.
Also, registrieren und am 30.11.2013 zwischen 09:00 und 17:00 (GTM) vorm eigenen PC die Füße hochlegen…

Ach ja, ich werde über SkyDRive Pro und das Offline-Arbeiten mit Dokumenten erzählen.

10:15 – 11:15 GMT

Viel Spaß

 

here is the Link to the Slides

SkyDrive Pro | SkyDrive Pro 1.1 für iOS App veröffentlicht

15. Oktober 2013 6 Kommentare

SkyDrivePro 1.1 für iOS

Microsoft hat im Juni 2013 versprochen , die damals über den Apple Store verfügbare App zu verbessern. Durch die jetzt veröffentliche Version SkyDrive Pro 1.1 für iOS wurden dem Anwender wesentliche Verbesserungen zur Verfügung gestellt.

Die Anwender arbeiten damit mit Dokumenten die in Office 365, genauer gesagt in SharePoint Online, gespeichert sind. Und zwar mit Word, Excel, PowerPoint und OneNote.

iPhone

Voraussetzung ist die Installation von SkyDrive Pro 1.1, welches über den Apple Store iTunes bezogen werden kann.

SkyDrive Pro auf dem iPhone SkyDrive Pro auf dem iPhone

Außerdem benötigen Sie das Update für Office Mobile für das iPhone aus dem App Store. Beide Apps unterstützen jetzt auch iOS 7.

SkyDrive Pro auf dem iPad SkyDrive Pro auf dem iPad

Starten SkyDrive Pro für iOS und öffnen Sie eine Ihrer Office-Dokumente. Es wird in View-Modus über den integrierten Quick Look iOS-Technologie gestartet.  In der oberen rechten Ecke, wählen Sie den Options Button und selektieren dann Bearbeiten. Nehmen Sie die Änderungen vor oder fügen Sie Kommentare hinzu. Speichern Sie die Datei auf SkyDrive Pro.


iPad

Zum Anzeigen und Bearbeiten von Dateien, welche in SkyDrive Pro gespeichert sind, vergewissern Sie sich,  dass die neueste SkyDrive Pro für iOS v1.1 installiert ist  Starten Sie SkyDrive Pro für iOS und öffnen Sie eine Ihrer Office-Dokumente.  Es wird in View-Modus über den integrierten Quick Look iOS-Technologie gestartet. In der oberen rechten Ecke, wählen Sie die Schaltfläche Weitere Optionen, und wählen dann Bearbeiten. Das Dokument wird in der entsprechenden Office Web App innerhalb der nativen iPad Safari Browser angezeigt. Sie können Word-Dokumenten anzeigen und bearbeiten oder aber eine PowerPoint-Präsentation präsentieren, und in Excel sogar gemeinsam mit anderen arbeiten ( Co-Autor Modus).


Lizenzvoraussetzungen

Die SkyDrive Pro v1.1 für iOS App ist für Office 365 für Business-Anwender, die Nutzungsrechte an Pro SkyDrive ausgelegt sind.

  • Office 365 Small Business (P1)
  • Office 365 Small Business Premium (P2)
  • Office 365 Midsize Business
  • Office 365 Enterprise E1, E3, und E4,
  • Office 365 für Bildungseinrichtungen A2, A3, und A4,
  • Office 365 Government G1, G3, und G4.

Bitte beachten Sie, dass Kiosk und externe Benutzer nicht über Nutzungsrechte für SkyDrive Pro Personal-Storage verfügen!

ShareCamp 2013 in Wien

10. September 2013 3 Kommentare

ShareCamp 2013,Wien

Ein herrlicher Samstag in Wien. Trotz des schönen Wetters haben sich viele SharePoint-Begeisterte bei Microsoft in Wien eingefunden. Zum ersten ShareCamp 2013 in Österreich. Und meine Blogger-Kollegen waren ja schon fleißig und haben in den verschiedenen Blogs darüber berichtet.

Schreiben ist ja (eigentlich) schnell erledigt. Smiley
Aber 8 Stunden ShareCamp in ein 14 Minuten langes HD Video (4,75 GB) zu schneiden, das kostet Zeit.  Deshalb komme ich als Letzter. Und während ich hier den Blogbeitrag vorbereite, erfolgt nach dem Final Cut das Rendering in HD Auflösung. Dann muss das Video noch hochgeladen werden, und jetzt steht es allen zur Verfügung.

    ShareCamp 2013 Wien – born 2 share
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 68 Followern an

%d Bloggern gefällt das: