Archiv

Archive for the ‘Office365’ Category

OneDrive for Business | KB2889866 – the September-Update

11. September 2014 Hinterlasse einen Kommentar

OneDrive for Business, Microsoft

[Update 12.09.2014]

Microsoft is investigating an issue that is affecting the September 2014 update for Microsoft OneDrive for Business. Therefore, we have removed the update from availability for now. We apologize for any inconvenience that this might cause.

 

With the September Update Microsoft delivers an update KB2889866 for OneDrive for Business.
As in the previous month provides the general description is not really worth knowing.
"… Stability and performance …"

Some problems should be fixed now

  • Sync to Library and Error Messages
  • OneDrive for Business not appear in favorites
old Version new Version
settings of the Groove.exe settings of the Groove.exe

 

a problem (with the August update installed) was also corrected. So a backup folder (empty) was created with me more then once a day, and especially when the PC was awakened from sleep mode. It  produces following:

OneDrive for Business, Backup folder

This phenomenon does not occur after you install the update.

OneDrive for Business | KB2889866 September-Update

11. September 2014 1 Kommentar

OneDrive for Business, Microsoft

[Update 12.09.14]

Microsoft untersucht ein Problem, das September 2014 Update für OneDrive for Businessn hat. Deshalb haben sie das Update entfernt.

Mit den September Updates liefert Microsoft auch ein Update KB2889866 für OneDrive for Business aus.

Wie bereits im Vormonat liefert die allgemeine Beschreibung nicht wirklich Wissenswertes.
“… Stabilität und Performance…”

Einige Probleme sollen jetzt behoben sein

  • Sync to Library und Fehlermeldungen
  • OneDrive for Business erscheint nicht in den Favoriten
alte Version neue Version
Eigenschaften der Groove.exe - OneDrive for Business Eigenschaften der Groove.exe - OneDrive for Business

 

ein Problem (mit dem August Update installiert) wurde ebenfalls korrigiert. So wurde bei mir öfters, vor allem aber, wenn der PC aus dem Schlaf geweckt wurde, ein Backup Ordner (leer) erzeugt:

OneDrive for Business: Backup-Ordner

Dieses Phänomen tritt nach der Installation des Updates nicht mehr auf.

Office 365 | Anmeldung – Dialog überarbeitet

9. September 2014 Hinterlasse einen Kommentar

Office 365, Microsoft OneDrive for Business, Microsoft

Microsoft hat die Anwender endlich erhört. Insbesondere Berater, die nicht nur einen Kunden beraten, “kämpften” in der Vergangenheit immer wieder mit Anmeldedialoge zu Office 365, Office Online oder OneDrive for Business.

Anmeldung, Anmelde-Dialog, Tenant wird angezeigt So konnte es durchaus vorkommen, das man sein PC gestartet hat und nach der Anmeldung und dem Start-Prozess wurde dem Benutzer ein weiterer Anmelde-Dialog auf den Bildschirm gezaubert, man möge sich anmelden. Wer nur einen Tenant sein eigen nennt, der wird mit den Daten, die einzugeben sind, keine Probleme gehabt haben.

Wer aber bei mit mehr als einem Tenant arbeiten muss, der tat sich schwer.

Welche Daten sind den einzutragen?

Heute ist es mir das erste mal aufgefallen, aber jetzt wird einem angezeigt, für welchen Tenant die Daten einzutragen sind.

Für Microsoft ein kleiner Schritt, aber für die Benutzer hat das Rätselraten und Probieren ein Ende.

Danke Microsoft.

OneDrive for Business | Sicherheit in der Cloud – Vortrag

8. September 2014 Hinterlasse einen Kommentar

SharePoint Days 2014 in Berlin

Sicherheit in der Cloud?

Nachdem diverse Hollywood-Größen ihre Selfies automatisch in der Cloud speicherten, und einige Accounts dann gehackt und die recht freizügigen Bilder dann veröffentlicht wurden, stellt sich die Frage:

Sind meine Business Daten denn überhaupt sicher?

Am 3.12.2014 werde ich um 17:35 Uhr aufzeigen, welche Möglichkeiten der Benutzer mit OneDrive for Business hat:

Im Einzelnen:

  • Wo liegen die Grenzen von OneDrive for Business?
  • Wie kann ich meine Daten verschlüsseln?
  • Wie werden die Daten intern in der Cloud gespeichert?
  • Was bedeutet Fort Knox

Erfahren Sie in einer Stunde alles, damit es Ihnen nicht wie den Hollywood-Größen ergeht.

Man sieht sich auf den SharePoint Days 2014 in Berlin

OneDrive | file length 2GB, 4 GB, 8 GB or unlimited?

4. September 2014 2 Kommentare

OneDrive

Sometime Microsoft announced  new things about products weeks and month ahead. Since marketing plays a great role, to show the competitors, what will happen in the near future. So also with the consumer product OneDrive.

Omar Shahin, Microsoft Manager announced on 23 June 2014 on the Microsoft OneDrive blog that the available memory is increased in the cloud. I have written about that here.

Now, however, Microsoft holds back information. Because in the near future Microsoft will drop the 2 GB file size limitation in OneDrive. Also I have written about it here. And had the good fortune to experience this lifting this limit already. What is not clear, where are the new limits?

Therefore I have generated several files in form of virtual disks with exact, but different size and tries to synchronize these files:

OneDrive: new file lenght limit: 10 GB

while file sizes> = 10 GB with an error message at the start of the synchronization were displayed, I could synchronize a file with 9 GB in my OneDrive.
This means that the new restriction is a single file with 10 GB. Now you do not have to try it with your files, because the official statement from Microsoft is still pending.

And…

However, there are a few limitations:
The files can only be synchronized in Windows Explorer. Tested: Windows 7 SP1 with the OneDrive program and Windows 8.1 (OneDrive native in Windows 8.1 included)

And…

Before you get started: If you have multiple devices in use and want synchronize files using OneDrive, you should look at your capacity of each device exactly. I have as a Surface RT (1st generation) and on this device I have little space on it. That’s why I created a folder for the large files, and this is set to "Only Available online".

But…

OneDrive: over 250 million users

Since more than 250 million users work with OneDrive, these data are in various Microsoft data centers on different servers. And they must all be brought on the server side to the new state. This can already take a considerable time to complete. And that will be the reason why Microsoft has not made any statement about this change.

OneDrive for Business

And on the Internet, many users ask, what things look like with OneDrive for Business?

There was an official Microsoft statement at SPC24 (SharePoint Conference 2014 in Las Vegas): The 2 GB limit will raise at the end of year 2014 to 10 GB

Conclusion:

Again, the consumer program OneDrive is one step ahead, but that will change in the near future, both Microsoft developer teams (OneDrive and OneDrive for Business) work together under common leadership. But about that I will write another blog post.

Exchange Online: freigegebenes Postfach verwalten–Powershell

18. August 2014 Hinterlasse einen Kommentar

Office 365, Microsoft

Die Oberfläche von Office 365 bietet dem Administrator einfache Möglichkeiten, an der man aber sehr schnell an die Grenzen gerät. Freigegebene Postfächer entlasten den Administrator aber, weil der Benutzer, der Zugriff auf das freigegebene Postfach erhält, selbst nichts mehr tun muss, damit zum Beispiel das freigegebene Postfach in Outlook erscheint. Dieses Feature nennt sich “Automapping” und ist standardmäßig eingeschaltet.

Leider passt das nicht immer. So landen gesendete E-Mails aus einem Freigegebenen Postfach nicht in diesem Postfach. Und Suchordner können nicht konfiguriert werden.
Nachfolgend wird beschrieben, wie ein freigegebenes Postfach erzeugt wird und wie man als Administrator das später mittels Power-Shell wieder ändern kann.

 

Office 365: freigegebenes Postfach hinzufügen Zuerst wird ein freigegebenes Postfach erzeugt
Office 365: Mitglieder hinzufügen Dann sind die Mitglieder, die Zugriff auf das Postfach haben sollen, hinzuzufügen.
Office 365: Mitglied hinzugefügt Jetzt ist ein Mitglied hinzugefügt worden
Office 365: Benutzer und Gruppen und das neue Postfach (hier EPF) ist dann unter Benutzer  & Gruppen, freigegebene Postfächer aufgelistet.
Outlook 2013: erst ein Benutzer angelegt In Outlook ist bisher nur der Benutzer selbst aufgelistet.
Outlook 2013: automatisches Erscheinen des freigegebenen Postfachs In Outlook taucht dann automatisch das freigegebene Postfach auf. Das kann ein paar Minuten dauern

Outlook 2013: E-Mail: Optionen : von Leider hat diese Automatik mehrere Nachteile. So muss ich, um mit dem freigegebenen Postfach senden zu können, zuerst das Postfach hinzufügen.

E-Mail schreiben, Optionen und “Von” anklicken

Outlook 2013: E-Mail: weitere E-Mail Adresse hinzufügen Dann auf “Weitere E-Mail-Adresse” klicken und im nachfolgenden Dialog die E-Mail Adresse des freigegebenen Postfachs angeben.
Outlook 2013: E-Mail: mit freigegebeben Postfach versenden Jetzt kann ich mit dem freigegebenen Postfach senden, aber die versendete E-Mail landet dann unter Gesendete Objekte des Benutzers.

Je nach Aufgabenbereich möchte man dies aber nicht. Dann besteht die Möglichkeit, mittels eines Eintrages in der Registry Abhilfe zu schaffen.

Und: Diese Umstellung , mit dem freigegebenen Postfach zu versenden, muss ich jedes Mal  manuell ändern.

Outlook 2013: freigegebenes Postfach: Es fehlen... Und nicht zuletzt, im freigegebenen Postfach fehlen die Suchordner, um sich zum Beispiel kategorisierte E-Mails anzeigen zu lassen

Ich möchte aber den Anwender entlasten. Einen Datenbankeintrag (regedit) am Rechner  vermeiden, eigene Suchordner für das freigegebene Postfach erstellen und E-Mails von beiden Postfächern versenden, ohne diese Umstellung immer manuell auszuführen. Ich möchte in das Postfach klicken, und dann auf E-Mail, und dann soll das E-Mail mit der diesem Postfach zugeordneten Adresse versendet werden.

Es geht im wesentlichen Darum “automapping” auszuschalten.

Die Oberfläche von Office 365 kann viele Dinge nicht. Dann muss dann der Administrator in die Exchange-Online ECP wechseln. (als Administrator nach der Anmeldung https://outlook.office365.com/ecp aufrufen), aber das hilft uns hier nicht weiter. Wir müssen hier mit Powershell arbeiten.

Voraussetzungen hierzu sind:

  1. Office 365 Sing-In Assistant
  2. Office 365 Powershell (32 oder 64 Bit)
    Beschrieben ist das alles hier, leider nur in englischer Sprache. Wenn also alles installiert ist, und die Verbindung zu Office 365 steht, …Powershell-Script zum Anmelden bei Office 365

…dann können wir beginnen,  zwei Befehle pro Mitglied eines freigegebenen Postfachs einzugeben.

Beschrieben sind die Befehle in einem Knowledgebase-Artikel

Remove-MailboxPermission -Identity <Mailbox ID1> -User <Mailbox ID2> -AccessRights FullAccess

und

Add-MailboxPermission -Identity <Mailbox ID1> -User <Mailbox ID2>-AccessRights FullAccess -AutoMapping:$false

wobei Mailbox ID1 = freigegebenes Postfach und Mailbox ID 2= Mitglied bedeutet

Mit Remove … entziehen wir dem Benutzer alle Rechte des freigegebenen Postfaches.Wenn Sie Outlook geöffnet haben, verschwindet das freigegebene Postfach wieder. Auch das kann ein paar Minuten dauern.

Haben Sie mehrere Mitglieder müssen Sie den Befehl für jedes Mitglied ausführen. Danach können wir wieder jedem Mitglied die vollen Rechte geben, aber den Parameter “Automapping” auf “false” setzen. Auch dieser Befehl ist für jedes Mitglied auszuführen. Damit wird das Postfach nicht mehr automatisch hinzugefügt, sondern dies müssen wir jetzt selbst tun.

in Outlook: Datei – Konto hinzufügen

Outlook: Konto hinzufügen Hier werden die Daten des freigegebenes Postfaches eingetragen. Bei den Kennwörtern tragen Sie das Kennwort des Mitglieds ein
Outlook: Konto Daten und Passwort eintragen Und da wir mit dem zweiten Powershell Befehl dem Mitglied alle Rechte gegeben haben, können Sie mit Ihren Rechten  auch auf das Postfach zugreifen und ein zweites Konto hinzufügen.

Hier müssen Sie dann Ihre Daten und Ihr Kennwort eintragen

Outlook: Konto Daten und Passwort eintragen nicht vergessen, den “Haken” zu setzen.
Outlook 2013: Restart Outlook muss neu gestartet werden…
Outlook: Konto Daten und Passwort eintragen Noch ein letztes Mal. Hier tragen Sie Ihren Benutzername (Mitglied)  und Ihr Kennwort ein.
Outlook: Konto Daten und Passwort eintragen und OK.
Outlook 2013: Ihr Konto und das freigegebene Postfach Es ist vollbracht. Auch das freigegebene Postfach hat jetzt Suchordner und wie oben beschrieben, genügt ein Klick in das jeweilige Postfach und es wird immer mit dem ausgewählten Postfach gesendet und natürlich landen die E-Mails in gesendete Objekte des jeweiligen Postfaches.
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 82 Followern an

%d Bloggern gefällt das: