Archiv

Archive for the ‘Office 2013’ Category

OneDrive for Business | Limitations

31. Mai 2014 2 Kommentare

OneDrive for Business, Microsoft

OneDrive for Business has several limitations. For example, in the filename. Or with the prefix “_” in the filename.  Bill Baer, Senior Product Marketing Manager by Microsoft, has published on TechNet an article about several problems with filenames. Most of them has her origin on SharePoint Server. But not at all:

Problem description
Location on SD card if you have a SD card on your device, you cannot use this card to take this as a location for OneDrive for Business data.
Roaming Profiles For OneDrive for Business it is not possible to use it with roaming profiles.
network drives You cannot use OneDrive for business on a network drive. Therefore, and this is a great custom wish, you cannot give OneDrive for business with a fixed drive letter.
You will find several instructions on the internet, how to do that. Sometimes they will work, Sometimes not. Or not anymore.
That’s a a question about many parameters, like OS and so on.

With these restrictions it is not possible, f.e to use it on a campus with several fixed machines, to use OneDrive for Business with local synced data. If you have such an environment, you should disable OneDrive for Business with OAT before deployment, or If you have still deployed, restrict the usage with GPO (group policies).

But this will always work: Use the web-Browser to connect to your SharePoint Server 2013 (on prem) or SharePoint Online (Office 365). Then you may able to work with Office Online on your documents. And you may do Co-Authoring. And that not only with you personal data in OneDrive for business, fka Mysite. Also on all documents in team sites, where you may have access. If you may not able to work with Office Online on a specified document, you may download this document to your device. But not a complete local synchronization of all documents at all.

Admins should enable access to these documents from “outside”, then users may access these data on her own devices, and here they may synchronize all data on these devices for offline usage. And that not only with windows devices…

OneDrive for Business | Einschränkungen


OneDrive for Business, Microsoft

OneDrive for Business hat ein paar Einschränkungen. Zum Beispiel beim Datei-Namen. Oder der maximalen Länge des Dateinamens. Oder dem vorgestellten “_” im Dateinamen. Bill Baer, Senior Product Marketing Manager bei Microsoft, hat dazu auf Technet einen technischen Artikel veröffentlicht.

Diese Einschränkungen haben ihren Ursprung zumeist aus dem SharePoint Server selbst. Ein paar grundlegende Einschränkungen haben aber nichts damit zu tun:

 

Problem Erklärung
Speicherort SD Karte hat man in seinem Geräte eine SD Karte, dann ist es nicht möglich, diese als Speicherort für OneDrive for Business Daten anzugeben.
Roaming Profiles OneDrive for Business kann nicht bei Roaming Profiles eingesetzt werden.
Netzwerklaufwerke OneDrive for Business kann nicht auf ein Netzwerklaufwerk gemapped werden. Damit kann auch eine sehr oft gewünschte Alternative, einen festen Laufwerksbuchstaben zu verwenden, nicht angewendet werden.

Im Internet finden sich viele Anleitungen, dass es doch funktionieren soll. Oder aber nicht (mehr). Und das, abhängig von vielen Parametern wie zum Beispiel dem Betriebssystem.

Diese Einschränkungen machen es unmöglich, z.B. auf einem Campus mit mehreren fest installierten Devices, OneDrive for Business mit offline synchronisierten Dateien zu benützen. Dort sollte auch das Im Office Paket enthaltene Programm OneDrive for Buisness mit Hilfe des Office Anpassungstools (OAT) nicht ausgerollt werden. Und wenn schon ausgerollt, dann kann dies auch mit Gruppenrichtlinien nachträglich unterbunden werden.

Was aber immer geht: Zugriff auf Daten des SharePoint Servers 2013 (on Prem) oder SharePoint Online (Office 365) mit einem Web-Browser. Für Office Dokumente bieten sich dann Office Online an, bei dem dann innerhalb des Web-Browsers Dokumente direkt bearbeitet werden können. Auch gemeinsam. Und das nicht nur mit seinen persönlichen Daten (OneDrive for Business ehemals MySite) sondern auch mit allen Dateien auf Teamsites, auf die der Anwender Zugriff hat. Ist eine Online-Bearbeitung nicht möglich, dann kann diese Datei auch aus dem Web-Browser heraus auf das lokale Gerät herunter geladen werden. Aber eben nicht eine komplette Synchronisation aller Daten auf das lokale Device.

Administratoren sollten aber den Zugriff auf den lokalen SharePoint, auch von “aussen” erlauben, damit Mitarbeiter (Studenten) mit ihren eigenen Geräten Zugriff erhalten und dann auf diesen Geräten eine lokale Synchronisation durchführen können. Und das nicht nur mit Windows Geräten…

I’m speaking at the European SharePoint Conference 2014


The European SharePoint Conference is less than three weeks away and I’m delighted to be part of such an exceptional line up. The conference will take place in Barcelona, Spain from the 5-8th May 2014 and is Europe’s largest SharePoint event bringing you great sessions and the latest innovations from Vegas.

Browse through the superb conference program including 110 sessions, keynotes, and tutorials, including topics covering the latest news from SPC14 including what’s new with SharePoint 2013 SP1 – Office Graph/Oslo – new Office 365 REST APIs – Access Apps – Cloud Business Apps.

I will be conducting a session on “Latest News from OneDrive for Business” aimed at IT Professionals.

“Latest News from OneDrive for Business”

"An Overview about OneDrive for business and the little brother OneDrive, the restriction of files and folders of SharePoint Online and SharePoint on premise, learn about conflicts and how to resolve them, mass import with a powershell script, tips and tricks with OneDrive for business..”

image

OneDrive for Business | Grundlagen, Erklärungen, Links

29. März 2014 2 Kommentare

OneDrive for Business, Microsoft, One Drive for Business with Office Online

Alles OneDrive? Weil Microsoft die Bedürfnisse der Kunden erkennt, gibt es unter dem Begriff OneDrive immer wieder Erweiterungen, so auch mit OneDrive for Business with Office Online, einem neuen Abonnement, welches ab 1.4.2014 den Kunden zur Verfügung steht.

Für mich also der richtige Zeitpunkt, einen längeren Artikel zu schreiben und der Versuch, Licht ins Dunkel von OneDrive zu bringen…

 

die Reise von SkyDrive Pro zu OneDrive for Business

An dieser Grafik lassen sich die einzelnen Projektstufen von SkyDrive Pro hin zu OneDrive for Business ablesen:

  • SkyDrive Pro wurde gestartet
  • Speicherweiterung auf 25 GB
  • Zukaufbarer weiterer Speicher bis zu 1 TB
  • maximaler Filegröße 2 GB
  • zusätzliche Ansicht im Browser, welche Dokumente mit mir geteilt wurden
  • Automatische Versionierung
  • OneDrive for Business für iOS Plattform
  • mobile Apps für Android und iPhone
  • einfache Kontrolle
  • verbesserte Suchfunktionen

neuer Name und demnächst eine eigene Bestellnummer (SKU) in der Wolke (ab 1.April 2014). Verwirrt. Nun, das alles ist nicht ganz einfach zu begreifen. SkyDrive und SkyDrive Pro, OneDrive und OneDrive for Business. Namen, die man erst einmal erklären muss:

zuerst einmal musste Microsoft den Name ändern.
aus SkyDrive wurde OneDrive aus SkyDrive Pro wurde OneDrive for business

Die Grundlagen habe ich bereits hier beschrieben. Trotzdem hier die Details und Unterschiede:


Private Daten aus der Wolke

OneDrive, private Daten, auf jedem Geräte 

Da wäre zuerst einmal OneDrive. wie wir sehen können, handelt es sich um private Daten. Die einmalige Anmeldung erfolgt mit einem Microsoft Konto. Und sofort stehen Ihnen 7 GB Cloud Speicher zur Verfügung. Und nicht nur das. Es gibt so viele Dinge, die OneDrive von anderen Cloud Speichern unterscheidet.

  • (gleichzeitiges) Bearbeiten von Office Dokumenten im Browser
  • Dokumenten-Historie
  • Teilen von Bildern und Dokumenten
  • komplette Integration in Windows 8.1 und Smart-Files

Egal welches Gerät, wenn ich eine Datei in OneDrive speichere, wird sie nicht nur in die Wolke synchronisiert, sondern auch auf meine anderen Geräte. Und natürlich können Sie Ihre Daten mit anderen externe Benutzer teilen. das Wichtigste aber: Der Speicher ist ein privater Speicher. Ich bin selbst für die Verwaltung und die Daten zuständig. In OneDrive gehören keine geschäftliche Daten, denn diesen Speicher nehmen Sie z.B im Falle eines Wechsels Ihrer Arbeitsstelle mit. Noch einmal. In OneDrive gehören keine geschäftliche Daten. Sie haben den Vertrag mit Microsoft unterschrieben. Und sind auch dafür verantwortlich.

OneDrive for Business, so heißt das Programm, mit dem Office 365 Benutzer Ihre Business-Daten über die Microsoft Wolke auf unterschiedliche Endgeräte synchronisieren.

Dabei können Daten, die jeder Benutzer in seinem eigenen Bereich (ehemals My-Site) mit diversen Endgeräten synchronisiert werden, auch das Teilen von diesen Daten mit Geschäftskollegen ist möglich. Aber auch SharePoint Team-Bereiche erlauben das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten, On- und Offline.

Die Grundlage eines OneDrive for Business Einsatzés ist in diesem Fall SharePoint Online, ein Bestandteil bestimmter Office 365 Pläne.

Es geht hier um geschäftliche Daten, die von der IT des Unternehmens verwaltet werden. Im Vordergrund steht das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten, nach Richtlinien, die die IT des Unternehmens vorgibt.

 

    geschäftliche Daten aus SharePoint Server 2013 (on Premise)
    OneDrive for Business, geschäftliche  Daten, auf jedem Gerät

Der gleiche Ansatz wie bei den geschäftlichen Daten aus der Wolke wird bei einem Einsatz eines SharePoint Servers 2013 on Premise verwendet. Der SharePoint Server 2013 steht hier in der Firma und die Mitarbeiter greifen mit OneDrive for Business auf diesen zu. Im März 2014 war für kurze Zeit mit der Installation des Service Pack 1 die gleiche Funktionalität wie bei SharePoint Online gegeben. Zumindest was die Zusammenspiel und die Synchronisation mit OneDrive for Business angeht. Die Office 365  Programme werden aber fortlaufend weiterentwickelt. Beim SharePoint Server 2013 müssen wir dann wieder auf das nächste Service Pack warten.

 

Geschäftliche Daten teilweise in der Wolke

OneDrive for Business, geschäftliche  Daten, auf jedem Gerät

Ab dem 1.4.2014 wird es ein weiteres Familienmitglied für OneDrive for Business geben.
Der Name:

OneDrive for Business with Office Online

Dieses Modell ist für all die Firmen interessant, die Ihre geschäftliche Daten on Premise liegen haben und für z.B. Außendienst-Mitarbeiter keinen Zugriff von außen auf diese Geschäftsdaten gestatten. Diese Mitarbeiter erhalten dann einen, durch die IT des Unternehmens verwalteten Bereich in der Cloud, mit dem diese dann diese Dokumente synchronisieren und mit anderen auch diese Dokumente teilen und bearbeiten können.

Microsoft beschreibt OneDrive for Business with Office Online auch als Möglichkeit, auch ohne dahinterliegenden SharePoint, Arbeitsdokumente in der Wolke zu hinterlegen und auf diversen Endgeräten zu synchronisieren, um damit dann Offline damit zu arbeiten. Wichtig, es handelt sich um Arbeitsdokumente, den private Dokumente gehören in OneDrive.

hier eine Auflistung mögliche Szenarien:

1) Kunden mit SharePoint Server 2007 und 2010 on-premise

Damit können Kunden von der Wolke und dem Datenaustausch profitieren, ohne Ihre internen OnPremise Strukturen zu ändern und trotzdem Ihren Außendienst Mitarbeitern Zugriff auf wichtige Arbeitspapiere (On- und Offline) zu gewähren. Gerade mit Offline-Fähigkeit ist hier ein wichtiger Schritt. Im Gegensatz zu den Arbeitsbereichen (implementiert in Windows Server 2012 R2 und Windows 8.1 ). Außerdem ist eine Zusammenarbeit mit anderen im Arbeitsbereich-Konzept nicht vorgesehen und setzt den Einsatz eines Sync-Servers und eines Zertifikats auf der Kundenseite voraus, und es funktioniert nur mit Windows 8.1. Damit kann man die vorhandene SharePoint onPremis vs Office 365 Diskussion entschärfen. Damit erhält der Kunden eine verlängerte Zeitlinie, und kann Produkte wie Box oder Dropbox ersetzen und die Vorteile von OneDrive for Business trotzdem nutzen.

2) Kunden mit Office Proffesional Plus and Software Assurance (SA) und kein SharePoint

OneDrive for Business with Office Online erlaubt den Zugriff auf Office Online und damit das Editieren mit Office Online

3) Kunden mit Office 365 Pro Plus oder P1 Plan

Damit erhalten Kunden die Möglichkeit, ihr bestehendes Abonnement aufzuwerten, ohne sich gleich mit SharePoint online zu beschäftigen. Für viele kleine Unternehmen ist genau das die richtige Lösung. Sie können, wie schon beschrieben, mit mehreren Personen gemeinsam ein Dokument bearbeiten, bzw. sich die Dokumente mit anderen Mitarbeiter teilen und haben sowohl On- als auch Offline Zugriff auf diese Daten. In vielen Firmen wird das schon mit OneDrive gemacht, aber OneDrive bietet nicht die Möglichkeiten, die uns mit OneDrive for Business with Office Online  zur Verfügung stehen und: OneDrive ist für die Benutzung von private Daten vorgesehen. Verlässt in einem kleinen Unternehmen ein Mitarbeiter das Unternehmen, nimmt er sein OneDrive mit, hat also weiterhin Zugriff….

4) Kunden mit SharePoint Server 2013 on Premise

Für alle Kunden, SharePoint Server 2013 im Einsatz haben, und vorhaben, in die Wolke zu migrieren, aber die Vorbereitungen zur Migration erst begonnen haben, oder aber mitten in der Prüfung einer möglichen Migration stecken. Diesen können sich mit der Migration die benötigte Zeit lassen, haben mit der Implementierung vom Service Pack 1 für SharePoint Server 2013 die Möglichkeit, Mitarbeiter die unterwegs sind, schon morgen mit OneDrive for Business with Office Online auszustatten und das unter der Kontrolle der Administration.

OneDrive for Business with Office Online als bei Microsoft bestellbares Abonnement enthält:

  • 25 GB Speicher
  • Enthält Office Online
  • Preis 5$ pro Benutzer und Monat
  • gibt es in den Lizenz-Programmen OV/OVS, EA/EAS, MPSA
  • Promotion: Preisreduzierung von April bis September 2014
    • =Preis 2,50$ pro Benutzer und Monat
    • =Für Office SA  Kunden bzw. Kunden von Office 365 Pro Plus $1,50

    OV=Open Value  OVS=Open Value Subscription
    EA=Enterprise Agreement  EAS=Enterprise Agreement Subscription
    MPSA=Microsoft Products and Services Agreement

    die meisten Microsoft Abkürzungen finden sie ganz schnell hier Education Programm

OneDrive for Business with Office Online wird es nicht im Microsoft Education  Programm geben. OneDrive for Business ist in Office 365 A2 Programm enthalten.

eine separate Beschreibung zu OneDrive for Business with Office Online finden sie hier.


Links für OneDrive for Business

Grundsätzlich kann jeder OneDrive for Business einsetzen, wenn

  • ein Office 2013  Paket auf dem Rechner installiert ist und
  • auf ein SharePoint Server 2013 on Premise zugegriffen werden soll oder
  • auf ein SharePoint Online zugegriffen werden soll
    Sicherheit

ein Wort zur Sicherheit. OneDrive for Business ist Teil von Office 365. Die Data Center, die Microsoft für die Speicherung der Daten benutzt, unterliegen den  höchsten Regularien-Standards wie HIPAA, ISO 27001, EU Model Clause, FISMA. Zusätzlich werden Daten auf dem Transportweg verschlüsselt und Microsoft arbeitet daran, Verschlüsselung auch auf Dateiebene bis zum Ende des Jahres 2014 zur Verfügung zu stellen.


    Zusammenfassung
    OneDrive und OneDrive for Business benutzen das gleiche Protokoll. Die Arbeitsweise ist fast identisch. Sie ermöglicht die Synchronisierung von Daten aus der Wolke auf unterschiedliche Geräte, ermöglicht dann den Zugriff auf diese Daten auch ohne Internet Zugang und ermöglicht das gleichzeitige Bearbeiten von Dokumenten. OneDrive for Business wird durch die IT des Unternehmens kontrolliert, Speichergrößen etc. werden von dieser verwaltet.

Office for iPad | Training courses

SharePoint Online | gleichzeitiges Arbeiten mit Office Dokumenten

18. März 2014 4 Kommentare

OneDrive for Business, Microsoft

in den alten Tagen von SharePoint Online  (und SharePoint on Premise ohne Installation des Office Web Apps Servers) war es schon ein bisschen kompliziert mit dem gleichzeitigen Arbeiten, So musste man bei einem Word-Dokument das native Word 2013 starten, um gleichzeitig mit mehreren Benutzern an diesem Dokument zu arbeiten. Das hat sich geändert

Es gibt nur noch eine Ausnahme: Excel

Hier die Möglichkeiten, die uns Word und PowerPoint bieten:

Bearbeiten eines Dokuments Benutzer 1 Bearbeiten eines Dokuments Benutzer 2 gemeinsames Bearbeiten
Word Online Word  Online Ja
Word Online Word gestartet vom Web-Browser Ja
Word gestartet vom Web-Browser Word gestartet vom Web-Browser Ja
Dokument geöffnet von OneDrive for Business  (lokale Datei) Word Online Ja
Dokument geöffnet von OneDrive for Business  (lokale Datei) Word gestartet vom Web-Browser Ja
Dokument geöffnet von OneDrive for Business  (lokale Datei) Dokument geöffnet von OneDrive for Business  (lokale Datei) Ja

Excel

Bearbeiten eines Dokuments Benutzer 1 Bearbeiten eines Dokuments Benutzer 1 gemeinsames Bearbeiten
Excel Online Excel Online Ja
jede andere Kombination Excel Online Nein

Derzeit ist ein gleichzeitiges Bearbeiten in Excel nur mit der Variante Excel Online möglich

gemeinsames Bearbeiten mit Word Im Web-Browser sieht man die anderen Benutzer, die gerade an dem Dokument arbeiten.
gemeinsames Bearbeiten mit Word Bei Word-Online sieht man die Eingaben der anderen Benutzer

 

Mit SharePoint Online bleibt es jetzt den Anwendern überlassen, welches Programm (Word Online, natives Word bzw. PowerPoint Online oder natives PowerPoint) man für das gleichzeitige Bearbeiten benutzen möchte. Die schnellsten Ergebnisse erzielt man mit den Online-Varianten. Trotzdem kann es erforderlich sein,  die Bearbeitung mit dem lokal installierten Office Programmen zu arbeiten, weil z.B. bestimmte Funktionalitäten in den Online-Varianten fehlen.

Bei besonders großen Dokumenten und der Benutzung von lokal installierten Programmen kommt die Eigenschaft von OneDrive for Business zum tragen, dass nur geänderte Datenteile wieder in die Wolke synchronisiert werden müssen.

Zusammenfassung:

Microsoft sollte die Lücke bei Excel schließen, dann muss der Anwender nicht mehr nachdenken.

Aber es gibt von mir natürlich eine Wunschliste für zukünftige Versionen:

Das Sperren von bestimmten Bereichen eines Dokumentes, bei dem keiner mehr editieren oder diesen Bereich löschen kann. Beim gleichzeitigen Bearbeiten an einem Dokument kann nicht auf die Datei-Historie zurückgegriffen werden, denn erst der letzte Benutzer erzeugt eine neue Version (wenn eingeschaltet).

Die Implementieren eines Dokumenten Logs, welcher Benutzer hat was getan. Nur so kann festgestellt und nachverfolgt werden, wer z.B. falsche Dokument-Daten erzeugt hat, oder wer bestimmte Bereiche gelöscht hat. (Word ist das einzige Office-Programm, welches diese Funktion unterstützt (Änderungen nachverfolgen))

Zusammenarbeit Link

die englische Version dieses Artikels finden sie hier

OneDrive for Business | in filenames are now allowed almost all chars

17. März 2014 2 Kommentare

OneDrive for Business, Microsoft

If you have installed Office 2013 Service Pack 1  and SP1 for SharePoint Server (on Premise) you will have less problems with not allowed characters in filenames. There are only 2 chars left the users need to know.

invalid chars in filename bevor you install SP1 before Service Pack 1:

the image on the left side shows the characters, which are not allowed in OneDrive and OneDrive for business.

You see, that you have more restrictions in OneDrive for business, f.e. you are not allowed to use a & in the filename

invalid chars in filename after you install SP1 after Service Pack 1:

Now there are only 2 more characters left, you cannot use in filenames: # and %

for the other chars printed in white on the left image, it’s not so easy, to save a document with these not allowed chars in the filename.

The chars /\<>:*”?| are not allowed.

If you use f.e. the “#” in the filename of a word document, than it is interesting, that you see the following error message origin from Microsoft Office Upload Center:

error message Microsoft Office Upload Centerit It is ok, but the solution shows the old invalid chars.
I hope, Microsoft will correct these chars in KB article KB905231

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 89 Followern an

%d Bloggern gefällt das: