Startseite > Office365, SharePoint Online, SharePoint Server, SkyDrive, SkyDrive Pro > SkyDrive Pro | Der Unterschied zu SkyDrive

SkyDrive Pro | Der Unterschied zu SkyDrive


SkyDrive, SkyDrive Pro, SkyDrivePro, Collaboration

SkyDrive Pro – das professionelle SkyDrive ?

Nachdem Microsoft am 21.5.2013 die Standalone Version von SkyDrive Pro (siehe Blogbeitrag) zum Download zur Verfügung gestellt hat, muss doch ein bisschen Aufklärung zu beiden Produkten getätigt werden. Nein, SkyDrive Pro ist nicht die Pro(fessionelle) Version von SkyDrive. Es handelt sich um zwei unterschiedliche Produkte, wie Microsoft immer betont.

Wo also ist der Unterschied ?

SkyDrive, Synchronisierung, Cloud, Devices Bei SkyDrive handelt es sich um “Pricvate Cloud Storage”, das Management dieses “Speichers” wird durch den Benutzer vorgenommen. Der Speicher liegt in der Cloud.

Mit der Microsoft-Anmeldung (Live-ID, Microsoft Konto) bekommt der Benutzer Zugang zu diesem Speicher.

Es gibt für unterschiedliche Betriebssysteme SkyDrive Apps, somit werden die Inhalte in SkyDrive zu allen Systemen immer synchron gehalten.

Und dieser Speicher ist intelligent. Für Office Dokumente bekommt der Benutzer eine Historien-Funktionalität (max.25 Stufen). Wir können Dateien, teilen und mit Office Produkten Dokumente  sogar gemeinsam bearbeiten.

Office 365, SharePoint Server 2013, SkyDrive Pro, Synchroniserung auf unterschiedliche Geräte Bei SkyDrive Pro handelt es sich ein Programm, welches mir Inhalte eines SharePoint Servers offline zur Verfügung stellt. Man spricht auch von “Mitarbeiter Cloud Storage”.

Bei den Inhalten handelt es sich um arbeitsbezogene Dokumente, der Speicher-Bereich wird durch die IT des Unternehmens gemanagt.
Da bei ist es unerheblich, ob sich der SharePoint Server 2013 in der Cloud (Office 365, SharePoint Online, SharePoint Server 2013 in Windows Azure) oder On Premise (in der Firma) befindet.

SkyDrive Pro sorgt dafür, dass sich ausgewählte Dateien und Dokumente (Dokumenten-Bibliotheken in SharePoint) mit meinen Rechnern synchronisieren und damit auch Offline zur Bearbeitung zur Verfügung steht.

Die IT des Unternehmens hat hier wesentlich mehr Möglichkeiten, Einstellungen für alle Benutzer gemeinsam vorzugeben.

Obwohl beide Produkte fast den gleichen Namen haben, sind es bei Microsoft unterschiedliche Produktgruppen. Außer der Namensgleichheit benutzen beide Produkte die gleiche Technologie, die in Ihrem Ursprung von Groove her haben. Aus Groove wurde SharePoint Workspace und dann SkyDrive (in seiner heutigen Form) und SkyDrive Pro

SkyDrive, SkyDrive Pro, Architektur, SharePoint server 2013, SharePoint Online, Office 365

Das bedeutet, das beide Produkte die gleiche Technologie benutzen. Wer eine Office Dokument (Word, Excel, PowerPoint – ab der Version 2007) direkt in dem für die Synchronisation zur Verfügung stehenden Speicherbereich der Festplatte speichert, kann beobachten, wie das Dokument über das Programm Microsoft Office Upload Center in die Cloud transportiert wird. Das Office Upload Center arbeitet dazu mit einer Access Datenbank zusammen, die auf dem Rechner von beiden Programmen gelesen und geschrieben wird. Prozesse und Protokolle sorgen auch dafür, das auch bei geringfügigen Änderungen nicht wieder die gesamte Datei komplett synchronisiert werden muss, sondern nur mehr das Delta synchronisiert wird.

Zusammenfassung:

SkyDrive und SkyDrive Pro haben vieles gemeinsam. Protokolle und Prozesse zur Synchronisation sind bei beiden Versionen gleich. In den Office 2013 Produkten werden beide Produkte nativ unterstützt.

Navigationsleiste in SharePoint Server 2013 Die Benutzer werden zudem in SharePoint Server 2013 etwas verwirrt, weil in der Navigationsleiste ein Klick auf “SkyDrive”der Benutzer zu seiner “MySite” geleitet wird. Der Platz für die 4 Buchstaben (Leerzeichen und “Pro”) also “SkyDrive Pro” wäre doch da gewesen …

In meinem Blog habe ich mittlerweile viele Artikel zu beiden Produkten veröffentlicht. Um Ihnen die Suche zu vereinfachen, gibt es getrennte Übersichten und Links, und das sowohl zu SkyDrive als auch SkyDrive Pro.

About these ads
  1. Michael Trenkel
    23. Dezember 2013 um 00:24

    Lieber Herr Bender, ich bin gerade per Google auf Ihren interessanten Blog gestoßen. Ich leite ein gemeinnütziges Hilfswerk, wodurch ich die Möglichkeit habe, sowohl Office365 HP, als auch die Small B. E. zu erhalten (seit Neustem kostenlos). Ein Unterschied zwischen beiden Versionen scheint zu sein, das erstere Skydrive zzgl. 20 MB, und zweitere Skydrive-Pro anbietet. Da ich aber quasi ein Ein-Mann-Betrieb bin, der lediglich an verschiedenen Orten Europas 4 Rechner synchronisieren will, frage ich mich, ob es Nachteile hat “nur” die HP Edition mit dem “normalen” Skydrive zu wählen. SharePoint ist für mich nicht wichtig, da ich nicht im Team arbeite. Gibt es z.B. von der Performance einen Unterschied zwischen der “privaten” Skydrive-Version und der Pro-Version, oder einen anderen wichtigen Grund lieber die Proversion in Form von Office 365 S.B. zu wählen?
    Danke für eine Antwort!
    M. Trenkel (gerne auch per email.

    • 23. Dezember 2013 um 14:33

      Herr Trenkel, so einfach läßt sich das nicht beantworten. Kommt auf die Anzahl der Dokumente und die Art der Dokumente an. Die Performance können wir ausschließen, den Speicherort? Selsbt wenn Sie ein 1 Mann Unternehmen sind, ich würde auf SkyDrive Pro (und dem damit verbundenen SharePoint wählen, der läßt auch für Zuzkunft alles offen.

  2. Jan
    15. November 2013 um 08:27

    “Prozesse und Protokolle sorgen auch dafür, das auch bei geringfügigen Änderungen nicht wieder die gesamte Datei komplett synchronisiert werden muss, sondern nur mehr das Delta synchronisiert wird.”
    Nichts für ungut, aber gibt es dafür Belege? Soweit ich weiß, tut Skydrive genau das nicht (für mich der einzige Nachteil ggb Dropbox), was sich insbesondere bei der Verwendung von zB TrueCrypt mit Skydrive unangenehm bemerkbar macht.

    • 15. November 2013 um 17:07

      Doch, das ist so, allerdings nicht, wenn Verschlüsselung angewendet wird. Dies gilt nur für Office Dateien.

  3. 1. Oktober 2013 um 08:35

    Super, diese Aufklärung … allerbesten Dank im microsoft’schen Dickicht!

  4. 13. Juni 2013 um 17:38

    Was kann man sich nun genau unter Skydrive-Pro vorstellen? Ist es vergleichbar mit dem Consumerproduct “skydrive”, nur für Geschäftskunden?

  5. 7. Juni 2013 um 14:42

    Was kann man sich nun genau unter Skydrive-Pro vorstellen? Ist es vergleichbar mit dem Consumerproduct “skydrive”, nur für Geschäftskunden?

    • 14. Juni 2013 um 15:55

      Hallo,
      einfach ausgedrückt:
      SkyDrive: Private Cloud Storage, privatbezogene Dokumente, Gemanaged durch den User, Public Cloud
      SkyDrive Pro: Mitarbeiter Cloud Storage, arbeitsbezogene Dokumente, gemanaged durch die IT, SharePoint Online und On-Premise

    • 14. Juni 2013 um 16:02

      Jein,

      einfach ausgedrückt:
      SkyDrive: Private Cloud Storage, privatbezogene Dokumente, Gemanaged durch den User, Public Cloud
      SkyDrive Pro: Mitarbeiter Cloud Storage, arbeitsbezogene Dokumente, gemanaged durch die IT, SharePoint Online und On-Premise

  1. 15. Juli 2013 um 12:09
  2. 27. Mai 2013 um 06:55

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 87 Followern an

%d Bloggern gefällt das: