OneDrive | more then 2GB – Limit no longer exist

1. September 2014 Hinterlasse einen Kommentar

OneDrive

Now it’s time. Microsoft has abolished the 2 GB file-length limit in the consumer product OneDrive.. The old limit was 2 GB. You may look here for the OneDrive limitations. I have done an example: a 4,3 GB HD-video (mp4), which I copied into my OneDrive folder.

Start of the synchronisation After copy a 4,3 GB mp4 Video into my OneDrive folder
synchronisation shortly bevor the old limit (2GB) reaching the old limit(2 GB )
200 GB over the old limit 2GB syncing more than  2 GB…
synchronisation of 4,3 GB into my OneDrive completed Ready: 4,3 GB Video auf OneDrive

more than 2 GB File stored in OneDrive

 

a 4.3 GB mp4 Video stored in OneDrive

The restrictions are lifted but only in Windows Explorer, the modern apps have not been updated and also in the web browser the old restrictions.
Currently, the 4.3 GB video could not be played in the browser.

What is missing?

The official announcement by Microsoft, and the new limit, if there is one

[Update]: as my MVP colleague Martin Geuss has indicated there is the old 2GB limit with him yet. This means that these changes take place in several stages. And are supplied on the cloud servers to more than 250,000 customers OneDrive with these changes, it can take quite a few days …

Links:

Microsoft OneDrive Blog
TheNextWeb 
Reddit
Dr.Windows
Neowin
The Windows Phone Hub
OneDrive News around the Globe

OneDrive | 2 GB Limit besteht nicht mehr

1. September 2014 2 Kommentare

OneDrive-Logo-300x94

Nun ist es also soweit. Die bisherige Beschränkung beim Consumer-Dienst OneDrive, was die Größe einer einzelnen Datei anging, lag bei 2 GB. Siehe hier. Und diese Begrenzung ist jetzt aufgehoben. Der Beweis: Hier ein 4,3 GB großes HD-Video, was ich in einen Ordner von OneDrive kopiert habe:

Start der Synchronisation Kurz nach dem Kopiervorgang
Synchronisierung kurz vor dem alten Limit: 2 GB jetzt sollte gleich nichts mehr gehen… (2 GB Limit)
Es wird weiter synchronisiert: schon 200 MB über dem alten Limit schon mehr als 2 GB…
Synchronisierung von 4,3 GB in die Cloud ist abgeschlossen. Es ist vollbracht. 4,3 GB Video auf OneDrive

mehr als 2 GB in OneDrive speichern

ein 4,28 GB grosses Video in (.mp4) gespeichert in OneDrive

Die Beschränkungen sind aber nur im Windows Explorer aufgehoben, die modern Apps wurden noch nicht aktualisiert und auch im Web-Browser gelten die alten Beschränkungen.

Zur Zeit kann das 4,3 GB große Video noch nicht im Browser abgespielt werden.

Was fehlt?

Die offizielle Ankündigung durch Microsoft, und das neue Limit, wenn es denn eines gibt.

[Update]: wie mir mein MVP Kollege Martin Geuss mitgeteilt hat, besteht das alte 2 GB Limit bei ihm noch. Das bedeutet, dass diese Änderungen in mehreren Stufen vollzogen werden. Und bis mehr als 250.000 OneDrive Kunden mit diesen Änderungen auf den Cloud-Servern  versorgt werden, kann es schon ein paar Tage dauern…

Links:

Microsoft OneDrive Blog
TheNextWeb 
Reddit
Dr.Windows
Neowin
The Windows Phone Hub
OneDrive News around the Globe

Exchange Server 2010 SP3 Upgrade | Remove Exchange Folders

1. September 2014 Hinterlasse einen Kommentar

ExchangeSvr2010

Ja, man findet noch Exchange-Server, die noch nicht auf dem Service-Pack 3 sind. Während die Vorbereitung ohne Probleme durchlaufen wurde, gab es aber beim Punkt Remove Exchange Files Probleme und das Upgrade Programm war in einer Endlosschleife gefangen. Recherchen im Internet führten zu keinem Erfolg. Der Prozess musste im Taskmanager beendet werden.

Exchange Server 2010 SP3 Upgrade: Prozess Remove Exchange Files

Untersucht man das Logfile für die Installation findet sich wiederholende Einträge.


MSI (s) (0C:88) [15:25:57:987]: SOURCEMGMT: Now checking product {4934D1EA-BE46-48B1-8847-F1AF20E892C1}
MSI (s) (0C:88) [15:25:57:987]: SOURCEMGMT: Media is enabled for product.
MSI (s) (0C:88) [15:25:57:987]: SOURCEMGMT: Attempting to use LastUsedSource from source list.
MSI (s) (0C:88) [15:25:57:987]: SOURCEMGMT: Trying source \\Werbung.intra\data\Software\Microsoft Software\Exchange Server 2010 SP2\.
MSI (s) (0C:88) [15:27:22:262]: Note: 1: 1314 2: \\Werbung.intra\data\Software\Microsoft Software\Exchange Server 2010 SP2\
MSI (s) (0C:88) [15:27:22:262]: ConnectToSource: CreatePath/CreateFilePath failed with: -2147483648 1314 -2147483648
MSI (s) (0C:88) [15:27:22:262]: ConnectToSource (con’t): CreatePath/CreateFilePath failed with: -2147483648 -2147483648
MSI (s) (0C:88) [15:27:22:262]: SOURCEMGMT: net source ‘\\Werbung.intra\data\Software\Microsoft Software\Exchange Server 2010 SP2\’ is invalid.
MSI (s) (0C:88) [15:27:22:262]: Note: 1: 1706 2: -2147483647 3: exchangeserver.msi
MSI (s) (0C:88) [15:27:22:262]: SOURCEMGMT: Processing net source list.
MSI (s) (0C:88) [15:27:22:262]: Note: 1: 1706 2: -2147483647 3: exchangeserver.msi
MSI (s) (0C:88) [15:27:22:262]: SOURCEMGMT: Processing media source list.
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: SOURCEMGMT: Trying media source E:\.
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: Note: 1: 2203 2: E:\exchangeserver.msi 3: -2147287038
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: SOURCEMGMT: Source is invalid due to missing/inaccessible package.
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: Note: 1: 1706 2: -2147483647 3: exchangeserver.msi
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: SOURCEMGMT: Processing URL source list.
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: Note: 1: 1402 2: UNKNOWN\URL 3: 2
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: Note: 1: 1706 2: -2147483647 3: exchangeserver.msi
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: Note: 1: 1706 2: 3: exchangeserver.msi
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: SOURCEMGMT: Failed to resolve source
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: Failed to generate patch cache opcodes for: {4934D1EA-BE46-48B1-8847-F1AF20E892C1} product
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: Resolving source.
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: User policy value ‘SearchOrder’ is ‘nmu’
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: SOURCEMGMT: Media enabled only if package is safe.
MSI (s) (0C:88) [15:27:23:325]: SOURCEMGMT: Looking for sourcelist for product {4934D1EA-BE46-48B1-8847-F1AF20E892C1}


Die ursprüngliche SP2 Konfiguration von Exchange 2010 wurde von einem DFS Pfad gestartet und verweist auf einen DFS Link …\data\…  Diese DFS-Konfiguration wurde jedoch vom Administrator nach der Installation verändert zu …\daten\… Auf den ursprünglichen Pfad konnte das SP3 Upgrade-Programm nicht mehr zugreifen. Also musste temporär erst wieder ein DFS-Link …\data\ erzeugt werden, und danach lief das SP3 Upgrade-Programm ohne Probleme in kürzester Zeit durch.

Exchange Server 2010 SP3 Upgrade: Prozess Remove Exchange Files

500000 Zugriffe auf meinen Blog

28. August 2014 1 Kommentar

Ich schreibe in meinem Blog ja nur über so Randgebiete wie OneDrive (for Business) oder Arbeitsordner. Und das Eine oder Andere, über das ich so stolpere (Office 365). Und heute ist für mich wieder ein Grund zum Feiern. Am 23.2.2012 hatte ich den 100000. Zugriff auf meine Blog-Posts.  Keine 10 Monate später, am 12.12.2012 waren es dann 200000 Zugriffe. Und nach weiteren 9 Monaten wurde der nächste Meilenstein mit dem 300000. Zugriff erreicht. 7 Monate später dann waren es dann schon 400000. Und danach habe ich beschlossen, bestimmte Blog-Posts auch in englischer Sprache zu veröffentlichen. Das ist zwar doppelte Arbeit, aber beschert mir noch mehr Zugriffe. Und so hat es diesmal nur 5 Monate gedauert, bevor die halbe Million erreicht wurde. Und das ganze immer noch ohne Werbung. Mittlerweile drehen sich meine Beiträge fast ausschließlich um das Thema OneDrive for Business, OneDrive und Zusammenarbeit.

So richtig angefangen hat es im Jahr 2010, nachdem mein Live-Space Konto von Microsoft auf WordPress umgezogen wurde und endlich auch statistische Daten vorliegen.

Aber begonnen hat das ganze am 22.12.2004, und das bedeutet, das ich dieses Jahr kurz vor Weihnachten noch einmal einen Grund habe, zu feiern. Aber es dauerte dann schon 2 Jahre, bis der erste Beitrag erschien.

Aber schon zuvor war ich schon mit und um Microsoft unterwegs. Nur geschrieben habe ich in dieser Zeit noch nichts darüber. Aber schon damals (2000)  gab es Microsoft Roadshows und es war eine herrliche Zeit, mit Tilo Böttcher (immer noch bei Microsoft) an vielen Universitäten etwas über Datenbankprogrammierung zu reden.  Der Link zum Download dieses PowerPoint Slide-Decks existiert noch immer auf den Microsoft Servern, was nicht selbstverständlich ist.

Slidedeck zu Datenbankprogrammierung

und das Netz ist doch vergesslich?

Wenn ich mir die Zusammenfassung von 6.9.2008 ansehe, dann sind viele Links nicht mehr existent. Nur an den Universitäten wird alles aufgehoben. Hier ein Beispiel aus dem Jahr 2001

Zusammenfassung Blog Post: Mein Leben mit Microsoft

Blog-Statistik

Zugriffe gesamt 500000
Beiträge  
Kommentare  
Tags  

Immer mehr Leser nutzen die Kommentarmöglichkeit, Danke alle, die einen Kommentar abgegeben haben.

Weitermachen? Noch kann ich Microsoft noch folgen, auch wenn der Konzern gerade mal wieder umgestaltet wird. Und solange ich immer noch ein wenig mehr weiß, werde ich darüber berichten.

.

Arbeitsordner | Sichere Synchronisation in der Private Cloud

22. August 2014 Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitsordner, Work Folders

Seit Jahren benutze ich mehrere Geräte und es war nicht immer einfach, die richtige Methode des Abgleichs zu finden. Aus der Folder-Redirection, über SkyDrive, OneDrive und OneDrive for Business und Arbeitsordner. Wichtig für mich war, dass ich für bestimmte Geräte eine sichere und einfache Synchronisation über mehrere Geräte hinweg bekomme. Keine Zusammenarbeit. Einfach bestimmte Business-Dokumente synchronisieren.

Arbeitsordner für die sichere Synchronisation über mehrere Geräte hinweg

Auf Channel 9 sprechen Tommy Patterson und Young Kwon über diese Technologie und zeigen, wie die IT von Microsoft dass für Ihre Mitarbeiter umgesetzt hat. (22 Minuten)

Tommy Patterson, Young Kwon

weitere Informationen zum Arbeitsordner auf meinem Blog finden Sie hier

Exchange Online: freigegebenes Postfach verwalten–Powershell

18. August 2014 Hinterlasse einen Kommentar

Office 365, Microsoft

Die Oberfläche von Office 365 bietet dem Administrator einfache Möglichkeiten, an der man aber sehr schnell an die Grenzen gerät. Freigegebene Postfächer entlasten den Administrator aber, weil der Benutzer, der Zugriff auf das freigegebene Postfach erhält, selbst nichts mehr tun muss, damit zum Beispiel das freigegebene Postfach in Outlook erscheint. Dieses Feature nennt sich “Automapping” und ist standardmäßig eingeschaltet.

Leider passt das nicht immer. So landen gesendete E-Mails aus einem Freigegebenen Postfach nicht in diesem Postfach. Und Suchordner können nicht konfiguriert werden.
Nachfolgend wird beschrieben, wie ein freigegebenes Postfach erzeugt wird und wie man als Administrator das später mittels Power-Shell wieder ändern kann.

 

Office 365: freigegebenes Postfach hinzufügen Zuerst wird ein freigegebenes Postfach erzeugt
Office 365: Mitglieder hinzufügen Dann sind die Mitglieder, die Zugriff auf das Postfach haben sollen, hinzuzufügen.
Office 365: Mitglied hinzugefügt Jetzt ist ein Mitglied hinzugefügt worden
Office 365: Benutzer und Gruppen und das neue Postfach (hier EPF) ist dann unter Benutzer  & Gruppen, freigegebene Postfächer aufgelistet.
Outlook 2013: erst ein Benutzer angelegt In Outlook ist bisher nur der Benutzer selbst aufgelistet.
Outlook 2013: automatisches Erscheinen des freigegebenen Postfachs In Outlook taucht dann automatisch das freigegebene Postfach auf. Das kann ein paar Minuten dauern

Outlook 2013: E-Mail: Optionen : von Leider hat diese Automatik mehrere Nachteile. So muss ich, um mit dem freigegebenen Postfach senden zu können, zuerst das Postfach hinzufügen.

E-Mail schreiben, Optionen und “Von” anklicken

Outlook 2013: E-Mail: weitere E-Mail Adresse hinzufügen Dann auf “Weitere E-Mail-Adresse” klicken und im nachfolgenden Dialog die E-Mail Adresse des freigegebenen Postfachs angeben.
Outlook 2013: E-Mail: mit freigegebeben Postfach versenden Jetzt kann ich mit dem freigegebenen Postfach senden, aber die versendete E-Mail landet dann unter Gesendete Objekte des Benutzers.

Je nach Aufgabenbereich möchte man dies aber nicht. Dann besteht die Möglichkeit, mittels eines Eintrages in der Registry Abhilfe zu schaffen.

Und: Diese Umstellung , mit dem freigegebenen Postfach zu versenden, muss ich jedes Mal  manuell ändern.

Outlook 2013: freigegebenes Postfach: Es fehlen... Und nicht zuletzt, im freigegebenen Postfach fehlen die Suchordner, um sich zum Beispiel kategorisierte E-Mails anzeigen zu lassen

Ich möchte aber den Anwender entlasten. Einen Datenbankeintrag (regedit) am Rechner  vermeiden, eigene Suchordner für das freigegebene Postfach erstellen und E-Mails von beiden Postfächern versenden, ohne diese Umstellung immer manuell auszuführen. Ich möchte in das Postfach klicken, und dann auf E-Mail, und dann soll das E-Mail mit der diesem Postfach zugeordneten Adresse versendet werden.

Es geht im wesentlichen Darum “automapping” auszuschalten.

Die Oberfläche von Office 365 kann viele Dinge nicht. Dann muss dann der Administrator in die Exchange-Online ECP wechseln. (als Administrator nach der Anmeldung https://outlook.office365.com/ecp aufrufen), aber das hilft uns hier nicht weiter. Wir müssen hier mit Powershell arbeiten.

Voraussetzungen hierzu sind:

  1. Office 365 Sing-In Assistant
  2. Office 365 Powershell (32 oder 64 Bit)
    Beschrieben ist das alles hier, leider nur in englischer Sprache. Wenn also alles installiert ist, und die Verbindung zu Office 365 steht, …Powershell-Script zum Anmelden bei Office 365

…dann können wir beginnen,  zwei Befehle pro Mitglied eines freigegebenen Postfachs einzugeben.

Beschrieben sind die Befehle in einem Knowledgebase-Artikel

Remove-MailboxPermission -Identity <Mailbox ID1> -User <Mailbox ID2> -AccessRights FullAccess

und

Add-MailboxPermission -Identity <Mailbox ID1> -User <Mailbox ID2>-AccessRights FullAccess -AutoMapping:$false

wobei Mailbox ID1 = freigegebenes Postfach und Mailbox ID 2= Mitglied bedeutet

Mit Remove … entziehen wir dem Benutzer alle Rechte des freigegebenen Postfaches.Wenn Sie Outlook geöffnet haben, verschwindet das freigegebene Postfach wieder. Auch das kann ein paar Minuten dauern.

Haben Sie mehrere Mitglieder müssen Sie den Befehl für jedes Mitglied ausführen. Danach können wir wieder jedem Mitglied die vollen Rechte geben, aber den Parameter “Automapping” auf “false” setzen. Auch dieser Befehl ist für jedes Mitglied auszuführen. Damit wird das Postfach nicht mehr automatisch hinzugefügt, sondern dies müssen wir jetzt selbst tun.

in Outlook: Datei – Konto hinzufügen

Outlook: Konto hinzufügen Hier werden die Daten des freigegebenes Postfaches eingetragen. Bei den Kennwörtern tragen Sie das Kennwort des Mitglieds ein
Outlook: Konto Daten und Passwort eintragen Und da wir mit dem zweiten Powershell Befehl dem Mitglied alle Rechte gegeben haben, können Sie mit Ihren Rechten  auch auf das Postfach zugreifen und ein zweites Konto hinzufügen.

Hier müssen Sie dann Ihre Daten und Ihr Kennwort eintragen

Outlook: Konto Daten und Passwort eintragen nicht vergessen, den “Haken” zu setzen.
Outlook 2013: Restart Outlook muss neu gestartet werden…
Outlook: Konto Daten und Passwort eintragen Noch ein letztes Mal. Hier tragen Sie Ihren Benutzername (Mitglied)  und Ihr Kennwort ein.
Outlook: Konto Daten und Passwort eintragen und OK.
Outlook 2013: Ihr Konto und das freigegebene Postfach Es ist vollbracht. Auch das freigegebene Postfach hat jetzt Suchordner und wie oben beschrieben, genügt ein Klick in das jeweilige Postfach und es wird immer mit dem ausgewählten Postfach gesendet und natürlich landen die E-Mails in gesendete Objekte des jeweiligen Postfaches.

OneDrive for Business and Office 2010 | problems after Office Update

14. August 2014 Hinterlasse einen Kommentar

OneDrive for Business, Microsoft SharePoint Workspace 2010

You click on a SharePoint document library (SharePoint Online and SharePoint Server 2013) on the "Synchronize"-Button and on you client device opens SharePoint Workspace 2010?

This could happen. But the following requirements must be met:

  • you have installed Office 2010 on your device.
  • you have also installed the standalone program OneDrive for Business.
  • and

  • there was an update for Office 2010 installed.

This update entered incorrect values on some keys in the registry.

Remedy:

You start  immediately after the update of Office 2010 a manual repair of OneDrive for Business.

Background:

The first program, which synchronized files between computers, called Groove. Here you can find countless information on the program (most in German language). After Microsoft bought Groove Networks (including his CEO (Ray Ozzie), who had later taken over from Bill Gates at Microsoft), the product was  called SharePoint Workspace 2010, and files could still be exchanged between computers, but for the first time there was a client program, which may synchronize data from the SharePoint Server (2010) making these files available offline. Next step was SkyDrive Pro (and lost a lot of functionality) and from SkyDrive Pro the last step was OneDrive for Business. And today you still can find Groove.exe on your system.

SharePoint Workspace 2010

<–>

SharePoint Server 2010
OneDrive for Business

<–>

SharePoint Server 2013  /
SharePoint Online

You could buy SharePoint Workspace 2010 separately, but it was also part of Office 2010 Professional Plus

As Microsoft continues to mend vulnerabilities for Office 2010 and this is distributed on a monthly basis, incorrect values ​were written ​in the registry when updating and this must be corrected. To repair OneDrive for Business, see Panel- Programs – Programs and Features … right mouse button, then "Change"

programs: OneDrive for business

OneDrive for Buisness Repair

Select quick repair and then Click Repair.

Then you may click as usual, on each new SharePoint document library in the web browser for synchronization.

One Microsoft?

Unfortunately, not yet. Otherwise the Microsoft managers of OneDrive for Business would say to those responsible for Office that under the above circumstances, these registry keys do not need to be set. On reason  could be, because the Office people work in Redmond, but pursue OneDrive for Business developers work on the original location of Groove Networks in Cambridge MA near Boston.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 80 Followern an

%d Bloggern gefällt das: